Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rimparer Leitwölfe verlängern Verträge

Max Brustmann und Sebastian Kraus bleiben dem Wolfsrudel treu

Die beiden Rimparer Max „The Wall“ Brustmann, unlängst laut den Statistiken auf Platz eins aller Torhüter in Liga zwei, und Sebastian Kraus, nimmermüder Spielmacher der Wölfe, verlängern ihre Verträge bei den Wölfen um zwei weitere Jahre. Die beiden Rimparer Urgesteine sind tragende Säulen der Wölfe aus Rimpar und wichtige Bestandteile der Erfolgsgeschichte des Wolfsrudels.

Brustmann und Kraus haben beide in Rimpar das Handball spielen gelernt und sind beide seither – Brustmann zwar mit einem Gastspiel in Bad Neustadt –Garanten für den Aufstieg der Rimparer Handballer von der Landesliga in das deutsche Unterhaus. Roland Sauer, Manager der Wölfe, freut sich diese beiden ungemein wichtigen Spieler halten zu können: „ Max ist sicherlich einer der besten Torhüter der zweiten Liga und wir sind stolz, dass Rimpar ein solches Talent hervorgebracht hat. Basti ist eine der Stimmen der Mannschaft, er verkörpert die Rimparer Ideale wie kein anderer. Wir freuen uns diese beiden ungemein wichtigen Spieler weiter an uns binden zu können.“

[adrotate banner=“119″]

 

Alle Ur-Rimparer weiterhin bei den Wölfen

Mit Stefan Schmitt, Julian Sauer, Dominik Schömig und Markus Leikauf bleiben damit alle Ur-Rimparer dem Wolfsrudel treu. Den Rimparern ist es somit gelungen, einmal mehr ihre Erfolgsmannschaft zusammenzuhalten, um auch im nächsten Jahr gemeinsam im Wolfsrevier und ganz Handballdeutschland auf die Jagd zu gehen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Rimparer Wölfe. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT