Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Uniklinikum Würzburg beginnt Parkhaus-Neubau

Über 520 neue Stellplätze an der Uniklinik

Am 9. März starteten die Bauarbeiten an einem Parkhaus des Uniklinikums Würzburg mit über 520 Stellplätzen. Das Gebäude in der Nachbarschaft des Doppelzentrums für Operative und Innere Medizin soll noch in diesem Jahr in Betrieb gehen.

Parkplätze rund um die Kliniken des Universitätsklinikums Würzburg (UKW) an der Josef-Schneider-Straße und der Oberdürrbacher Straße sind schon heute an vielen Tagen im Jahr knapp. Durch geplante große Baumaßnahmen, wie zum Beispiel den Neubau der Kopfkliniken, werden in den kommenden Jahren weitere Stellplätze zumindest übergangsweise entfallen. Um diese Verluste zu kompensieren und auf lange Sicht die Verkehrssituation zu entspannen, baut das Uniklinikum Würzburg jetzt ein vierstöckiges Parkhaus für insgesamt 528 Fahrzeuge. Heute begannen die Arbeiten an dem rund fünf Millionen Euro teuren Projekt.

Tagesmaximum von 6 Euro

Nach der Fertigstellung werden insgesamt 1.360 Parkplätze im Bereich ZOM/ZIM zur Verfügung stehen. Pro Stunde wird die Parkgebühr im neuen Parkhaus 1 Euro betragen, wobei ein Tagesmaximum von 6 Euro nicht überschritten werden kann. Das Klinikum bewirtschaftet die Parkplätze mit administrativer und technischer Unterstützung der SVG Würzburg in Eigenregie.

Eröffnung im Dezember geplant

Der Standort des vom Architekturbüro hsp.architekten (Bad Homburg v. d. Höhe) gestalteten Bauwerks ist der bisherige Besucherparkplatz A/B, gleich oberhalb des Doppelzentrums für Operative und Innere Medizin (ZOM/ZIM). Auf das Placet der Stadtplanungskommission für Stadtbild und Architektur im vergangenen Jahr zum Entwurf folgte ein halbes Jahr intensiver Detailplanungen.

„Wenn alle Gewerke unseren exakten Zeitplan einhalten können, werden wir das Parkhaus noch im Dezember dieses Jahres eröffnen“, kündigt Wolfgang Roth an. Der Leiter des Geschäftsbereichs Wirtschaft und Versorgung des UKW bittet schon heute Patienten, Besucher, Anwohner und Klinikumsmitarbeiter um Verständnis für weitere, allerdings vorrübergehende Belastungen der Parksituation, die sich in den kommenden Monaten aus den Bauarbeiten am Parkhaus ergeben werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Uniklinikum Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT