Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

BMW brennt nach Motordefekt auf A 7 völlig aus

Böse Überraschung

ESTENFELD, LKR. WÜRZBURG. Eine böse Überraschung hat ein 18-jähriger BMW-Fahrer am Mittwochnachmittag bei einer Panne auf der A 7 erlebt. Sein Fahrzeug ging in Flammen auf. Zum Glück konnte er sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Gegen 13:30 Uhr war der junge Mann zwischen den Anschlussstelle Estenfeld und Gramschatz mit einem 13 Jahre alten 5er-BMW in Richtung Ulm unterwegs. Mit einem Schlag gab der Motor des Wagens den Geist auf und dicker Qualm bildete sich. Dem Schüler gelang es gerade noch, den Pkw auf den Seitenstreifen zu fahren und das Fahrzeug zu verlassen, bevor es vom Motorraum her zu brennen begann. Auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bergtheim und Erbshausen konnten nicht verhindern, dass der Pkw völlig ausbrannte.

Während der Lösch-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten, die mehrere Stunden in Anspruch nahmen, war der linke Fahrstreifen in Richtung Ulm gesperrt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT