Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

7. Internationales Nightfever-Weekend

Würzburger Nightfever-Team feierte mit

Bei strahlend blauem Himmel füllte sich am vergangenen Sonntag die Jugendkirche des Kirchlichen Zentrums in München bis auf den letzten Platz. Über 200 junge Menschen aus acht Nationen kamen zum 7. Internationalen Nightfever-Weekend in die Preysingstraße. Anlass war das 10-jährige Jubiläum der Nightfever-Initiative und das fünfjährige Bestehen von Nightfever München. Seit 2009 gibt es die Nightfever-Abende mehrmals pro Jahr auch in Würzburg. Damit gehört das Würzburger Team zu den ältesten Gruppen der Nightfever- Initiative.

„Gott begegnen“

Den Abschluss der gemeinsamen Tage in München bildete das Pontifikalamt mit dem Münchner Erzbischof und Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Der Erzbischof ermutigte die jungen Erwachsenen, weiterhin an die Ränder der Gesellschaft zu gehen und Passanten einzuladen, Gott zu begegnen. Dabei überbrachte der Kardinal die Glück- und Segenswünsche auch im Namen der Deutschen Bischofskonferenz.

Workshops rund um Nightfever

Während des Wochenendes hatten die Teilnehmer aus Würzburg die Möglichkeit, sich in verschiedenen Workshops in zahlreichen Themengebieten rund um Nightfever fortzubilden. In einem Interview ermutigte Bischof Voderholzer nach einer Heiligen Messe die jugendlichen Teilnehmer zu ihrem Engagement: Es sei gut, Menschen einzuladen, der Barmherzigkeit Gottes zu begegnen. Der Regensburger Bischof ist zudem davon überzeugt, dass jeder Mensch auf der Suche sei und eine Sehnsucht im Herzen habe.

Nächster Nightfever-Abend in Würzburg: 18 April

Zweimal im Jahr treffen sich die Mitwirkenden der Initiative aus verschiedenen Studienrichtungen, Gemeinden, Verbänden, Orden und Gemeinschaften zu Austausch, Workshops und Gebet in einer der Nightfever-Städte. Der nächste Nightfever-Abend in Würzburg findet am 18. April um 18.00 Uhr wieder in der Karmelitenkirche statt.
Weitere Informationen zur Nightfever-Initiative erhaltet ihr unter: http://www.nightfever.org

Diese Meldung beruht auf einer Pressemitteilung von Nightfever Würzburg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT