Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unsere 5 besten Nebenjobs

Ebbe im Geldbeutel?

Wer kennt das nicht? Man hat große Urlaubspläne, spart auf ein neues Auto oder ist einfach nur jung und braucht das Geld, aber im Portemonnaie herrscht Ebbe. Was bietet sich da besser an, als die Freizeit dazu zu nutzen, um das Taschengeld aufzustocken. Nachhilfe, Messehostess oder Babysitten – die Liste der Nebenjobs ist lang. Doch welche Jobs werden am besten bezahlt und machen vielleicht sogar noch Spaß? Wie ihr euren Geldbeutel am lukrativsten aufbessern könnt, erfahrt wie immer bei uns. Auf eure Erfahrungen und Kommentare sind wir gespannt.

Tiersitter

Ein Klassiker unter den Nebenjobs ist das Babysitten. Doch auch für die Würzburger Vierbeiner werden tierliebe und verantwortungsbewusste Betreuer gesucht, die Urlaubsbetreuung oder kurzzeitige Pflege übernehmen. Ideal geeignet für euch, wenn ihr mit Tieren gut umgehen könnt und Erfahrung mit den besten Freunden der Menschen mitbringt. Der durchschnittliche Stundenlohn liegt bei rund 8 bis 10 Euro.

Nachhilfelehrer

Ein Klassiker unter den Nebenjobs und für alle, die ihr Wissen gerne an andere weitergeben ideal. Was man als NachhilfelehrerIn mitbringen sollte ist vor allem Geduld und fachliches Know-How. Wie ihr davon profitiert? Ihr frischt euer Wissen auf und seid relativ flexibel in euren Arbeitszeiten. In der Regel zählen 45 Minuten Unterricht als eine Nachhilfestunde, wofür man rund 10 Euro verlangen kann. Hierbei gilt: Umso höher deine eigene Qualifikation, desto höher die Bezahlung.

Promoter

Ob auf der Straße, mitten in der Stadt oder im Supermarkt – wem Regale einräumen zu langweilig ist, findet hier vielleicht seine Bestimmung. Wichtig als Promoter ist es, keine Scheu vor Kontakt mit fremden Menschen zu haben und im Überzeugen ein echtes Talent zu sein. Denn von einem Produkt oder Dienstleistungen zu überzeugen gehört hier genau so dazu, wie ausgeprägte Soft Skills im Umgang mit potenziellen Kunden. Der Stundenlohn kann je nach Unternehmen, Agentur und Bekanntheitsgrad der Produkte zwischen 10 und 15 Euro pro Stunde liegen.

Übersetzer

Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Türkisch, Polnisch, Niederländisch, Russisch, Finnisch, Ungarisch, Tschechisch – Ihr beherrscht eine oder mehrere Sprachen fließend und habt Spaß am Übersetzen? Dann ist das genau die richtige Voraussetzung für einen Nebenjob als ÜbersetzerIn bei Unternehmen, auf Messen oder auf Freiberufler-Portalen. So lassen sich Fremdsprachenkenntnisse auch ganz schnell aufbessern und der Geldbeutel profitiert davon. Die Verdienstmöglichkeiten sind je nach Honorar und Textart unterschiedlich. Honorare werden in der Regel pro Wort oder Zeile berechnet.

Gästeführer/Fremdenführer

Ihr habt ein ausgeprägtes Interesse an der Würzburger Kultur und Geschichte und kennt die Stadt wie Eure eigene Westentasche? Dann könnte dieser Nebenjob ideal sein. Voraussetzung für die Arbeit als Stadtführer ist meistens ein entsprechendes Studium, wie in den Fachrichtungen Geschichte, Archäologie, Religion, eine spezielle Wissenschaft und natürlich Sprachen. Mögliche Arbeitgeber sind Fremdenverkehrsbüros der Stadt oder Agenturen, die Stadtführungen anbieten. Die Bezahlung erfolgt oft auf Honorbasis, d.h. umso mehr Aufträge, umso mehr Kohle. Gästeführer-Honorare für Stadtführungen und Ausflugsfahrten 2015 der Stadt Würzburg findet ihr hier. Wer sich ansehen möchte, wie die Tätigkeit als Gästeführer so läuft, der kann am kommenden Sonntag den Weltgästeführertag in Würzburg besuchen.

Nebenjobs auf WüJobber

Wenn Ihr gerade auch auf der Suche nach einem Nebenjob seid, dann schaut doch einmal auf unserem Jobportal WüJobber in der Rubrik Nebenjobs vorbei.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT