Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Spielhalle überfallen: Kripo sucht Zeugen

Großfahndung bislang ohne Erfolg

GROßOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Am frühen Donnerstagmorgen hat ein Unbekannter Einzeltäter bei einem Überfall auf eine Spielhalle Bargeld erbeutet. Die Aufsicht blieb unverletzt und der Täter flüchtete unerkannt. Eine Großfahndung blieb bislang ohne Erfolg. Die Kripo hofft jetzt auf Zeugenhinweise.

Aufsicht umgestoßen

Kurz nach 03:00 Uhr war die weibliche Spielhallenaufsicht in der Bachstraße alleine in dem Betrieb anwesend und war gerade im Begriff den Geschäftsbetrieb einzustellen. Als sie an einer Notausgangstüre den Alarm aktivieren wollte, bekam sie von hinten einen Stoß und fiel bäuchlings in das Gebäude. Ein Mann sagte dann zu ihr, dass nichts passieren würde, wenn sie ruhig bleibt. Aus dem Kassenbereich nahm dann der Täter Bargeld mit und flüchtete zu Fuß. Die Frau konnte den Mann kaum sehen, da sie mit dem Gesicht zum Boden lag.

Folgende Beschreibung ist bekannt:

Deutsch sprechender Mann, dunkel gekleidet und Kapuzenpullover an

Der Unbekannte flüchtet durch die Noteingangstüre in Richtung Bachgasse. Ob er dann weiter zu Fuß unterwegs war oder ein Fahrzeug nutzte, steht bislang nicht fest.

Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen und hofft jetzt auch auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Verdächtiges beobachtet hat, das mit der Tat in Verbindung stehen könnte, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT