Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Raubüberfall auf Tankstelle: Zwei Täter flüchten zu Fuß

Mit vorgehaltener Pistole

SCHWEINFURT. Am späten Mittwochabend haben zwei Männer bei einem Überfall auf eine Tankstelle mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Der Kassier blieb glücklicherweise unverletzt. Eine Großfahndung nach den zu Fuß geflüchteten Männern verlief ergebnislos. Die Kripo ermittelt und hofft auf Zeugenhinweise.

Kurz vor 22:00 Uhr hatten zwei maskierte Männer die Tankstelle in der Deutschhöfer Straße betreten. Ein Täter sprang mit einer Pistole in der Hand über den Verkaufstresen. Von dem dort stehenden Angestellten forderte der Unbekannte dann unter Vorhalt einer Plastiktüte Bargeld. Der zweite Mann blieb dabei in der Eingangstüre stehen.

Mit Beute geflohen

Mit der Beute flüchteten beide zu Fuß in Richtung Dittelbrunner Straße. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, bei der auch Hundeführer beteiligt waren, verlief bislang ergebnislos.

Folgende Beschreibung liegt vor:

Unbekannter 1:
Männlich, etwa 25 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, athletisch-schlanke Figur, bekleidet mit weißen Turnschuhen und heller Jacke, grauer Jogginghose und schwarzer Sturmhaube

Unbekannter 2:
Männlich, etwa 25 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, etwas kräftiger, keine Erkenntnisse zur Bekleidung, trug auch eine schwarze Sturmhaube

Die Kripo Schweinfurt hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Verdächtiges beobachtet hat, oder Hinweise auf die Identität der beiden Männer geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT