Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Weltgästeführertag: „Wenn Steine Geschichten erzählen“

Menschen aus der Region für Würzburgs kulturelles Erbe begeistern

Am Sonntag, den 8. März 2015 findet von 11-16 Uhr in Würzburg der Weltgästeführertag statt. „Unter dem Motto Wo Steine Geschichten erzählen bieten wir auch in diesem Jahr wieder eine breite Palette spannender Sonderführungen und lassen Geschichte und Geschichten hinter den Steinen lebendig werden,“ so Brigitte List-Gessler und Dr. Johannes Sander vom Würzburger Gästeführerverein, die das Programm geplant und organisiert haben. Mit dem jährlichen Weltgästeführertag will der Verein – Träger der städtischen Kulturmedaille 2011 – die Menschen aus der Region für Würzburgs kulturelles Erbe begeistern und sich gleichzeitig für dessen Erhalt stark machen.

Gästeführer arbeiten ehrenamtlich

Deshalb arbeiten die Gästeführer an diesem Tag ehrenamtlich und bitten die Teilnehmer anstelle eines Führungsentgelts um Spenden. Der Erlös soll in diesem Jahr – dem Motto entsprechend – für die Restaurierung von Walther von der Vogelweides Gedenkstein im Lusamgärtchen verwendet werden. Anlässlich des 700-jährigen Todestags wurde der Stein 1930 von der Stadt gestiftet. Er gehört für viele Besucher mit zu den Highlights in der Altstadt. Um 12 Uhr und um 14 Uhr berichtet Dr. Antje Hansen direkt im Lusamgärtchen über den Minnesänger und seinen Gedenkstein – und es gibt einen Überraschungsbesuch!

Themenführungen starten am Vierröhrenbrunnen

Die jeweils etwa einstündigen Themenführungen starten ab 11 Uhr am Vierröhrenbrunnen. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es diesmal sieben Turmführungen im Grafeneckart, sie starten alle 45 Minuten (Voranmeldung am Infostand notwendig). Außerdem gibt es Führungen zu den steinernen Zeugen im Dom und in der Marienkapelle (Julia Pracher, Doris Jäger-Herleth), zu den Stolpersteinen (Christine Hofstetter), den Würzburger „Judensteinen“ (Angelika Serger) und zur Alten Mainbrücke (Stefanie Arz). Gemalte Edelsteine nimmt Christina Belschner auf ihrer Führung unter die Lupe, während Michael Schurr unter dem Motto Marmor, Stein und Eisen bricht Poetisches aus und über Würzburg zum Besten gibt. Interessantes zu den Steinen der Residenz und ihrer Herkunft verraten Judith Tewes und Angela Carbone-Gross.

Auch für die Jüngeren

Was es mit den berühmten Würzburger Lügensteinen auf sich hat, erfahren die Gäste bei der Führung von Almut Schaffrath (11 Uhr). Zur Zeit des Residenzbaus war Würzburg nämlich Schauplatz eines Aufsehen erregenden Falls von Wissenschaftsbetrug. Auch für die Jüngeren ist dieses Jahr wieder etwas dabei: Elisabeth Nickel führt Kinder ab acht Jahren unter dem Titel „Von Stein und Bein“ im Kiliansdom (15 Uhr). Und wie immer werden für alle Neubürger und Neugierigen stündlich auch Altstadt-Schnupperführungen angeboten. Die Würzburger Gästeführer freuen sich auf viele interessierte Gäste!

Programm

Das Programm mit den genauen Zeiten gibt es als Flyer u.a. im Falkenhaus und auf der Webseite des Vereins. Und wer an diesem Tag Lust auf mehr bekommt, für den bietet der Würzburger Gästeführer e. V. mit seinen regelmäßigen Stadtverführungen schon ab 5. April jeweils sonntags um 15 Uhr noch viele weitere spannende Einblicke in Würzburgs Kultur und Geschichte.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Würzburger Gästeführer e.V.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT