Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

s.Oliver Baskets Akademie trifft in den Playdowns auf Trier

Ohne Heimvorteil in die erste Playdown-Runde

Nach einer verkorksten Rückrunde in der NBBL-Gruppe Südost geht die s.Oliver Baskets Akademie von Tabellenplatz 7 und damit ohne Heimvorteil in die erste Playdown-Runde um den Klassenerhalt. Im letzten Gruppenspiel am Sonntag mussten sich die Würzburger bei der ratiopharm akademie in Ulm mit 43:74 geschlagen geben.

„Ein sehr zerfahrenes Spiel“

„Es war ein sehr zerfahrenes Spiel, auch Ulm musste auf einige Spieler verzichten. Wir haben sehr hektisch agiert und hatten am Ende 32 Ballverluste, was eine gute Mannschaft wie die Ulmer natürlich ausnutzt“, sagte NBBL-Coach Christoph Horzella. Im ersten Viertel agierten beide Teams noch auf Augenhöhe, ab dem zweiten Spielabschnitt kontrollierten die Gastgeber die Partie und kamen zu einem ungefährdeten Sieg.

Modus „Best of Three“

Die erste Playdown-Runde – Modus „Best of Three“ – findet am 15., 22. und 29. März statt. Wer zuerst zwei Spiele gewinnt, hat den Klassenerhalt in der Tasche. Der Verlierer bekommt eine zweite Chance. Gegner der Akademiker ist der Tabellensechste der Gruppe Südwest, das TBB Junior Team aus Trier. Das erste Spiel und eine eventuelle dritte Partie finden in Trier statt, Spiel zwei am 22. März in der Sporthalle des Würzburger Deutschhaus-Gymnasiums.

„Jeder Spieler muss an sein Limit gehen“

Die Trierer haben sich nach einem schwachen Saisonstart gesteigert und sechs ihrer letzten zehn Spiele gewonnen – genau der umgekehrte Verlauf wie bei den Würzburgern. „Trier ist ein starker Gegner, aber wir haben auch deutlich mehr Potenzial, als wir in der Rückrunde gezeigt haben“, so Horzella: „Wir haben zwei Wochen Zeit und brauchen in jeder Trainingseinheit volle Konzentration. Jeder Spieler muss für den Klassenerhalt hart arbeiten und an sein Limit gehen. Nur so können wir den Abwärtstrend stoppen und zu unserer Form aus der ersten Saisonphase zurückfinden.“

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der s.Oliver Baskets.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT