Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vocalensemble Würzburg: Vielstimmige Passionsmusik des italienischen Barock

Stabat Mater – Werke von Caldara, Lotti und Scarlatti

Mit Kompositionen des italienischen Barock zu 8 bis 16 Stimmen präsentiert das Vocalensemble Würzburg ein außergewöhnliches Programm zur Passionszeit. Im Mittelpunkt steht ein vokales Meisterwerk von Domenico Scarlatti, das „Stabat Mater“ zu 10 Stimmen und Basso Continuo. Sein großer Umfang, seine einzigartige räumliche Anlage, sein zupackender, dramatischer Gestus, aber auch die lyrische Anmut, stellen es in den Kreis der großen architektonischen Musikschöpfungen in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Das Konzert findet am Samstag, den 14. März um 19 Uhr in der Kirche der Erlöserschwestern statt. Diese befindet sich in der Ebracher Gasse 6.

Vocalensemble Würzburg

  • Leitung: Wilhelm Schmidts
  • Dimitri Giouseljannis, Violoncello
  • Martin Gál, Orgel
  • Eintritt 12 € / 8 € erm.

Weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite des Vocalensemble. 

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Vocalensemble Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT