Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Ausstellung: „Würzburg vor nicht allzu langer Zeit“

Jahrestag der Zerstörung

Traditionell zum Jahrestag der Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945 zeigt die Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein auch in diesem Jahr wieder eine Ausstellung mit Fotografien im Rathaus der Stadt Würzburg. Die diesjährige Schau knüpft an die des vergangenen Jahres an und stellt dar, unter welchen Umständen die Würzburg lebten – vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhun- derts. Die Fotos geben Einblicke in das private und familiäre Leben, in Handel und öffentliches Leben während dieser Zeitspanne, vom Leben in Ruinen über Räumung der Trümmer bis zum Wiederaufbau bis in die 70er Jahre hinein.

Dr. Adolf Bauer eröffnet die Ausstellung

Bürgermeister Dr. Adolf Bauer wird die Ausstellung am Sonntag, 8. März, um 11 Uhr im Oberen Foyer des Würzburger Rathauses eröffnen. Die Fotografien werden zu sehen sein zwischen Mittwoch, 4. März, und Dienstag, 31. März, zu den Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr und Freitag 8 bis 14 Uhr. Mitglieder der Geschichtswerkstatt sind am Sonntag, 8. März, und Sonntag, 22. März zwischen 10 und 17 Uhr vor Ort und stehen für Fragen zur Verfügung. Außerdem können in dieser Zeit die Hefte der Geschichtswerkstatt erworben werden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT