Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kulturpunkte 2015

Orte der Kultur

129 Orte der Kultur öffnen am Sonntag, 15.03.2015 von 13:00-18:00 Uhr ihre Türen und geben Einblicke in den Schaffensprozess von Musik, Tanz, Theater, Foto/Film, Literatur und Kunst aller Art.

„Dachverband freier Würzburger Kulturträger“

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des „Dachverband freier Würzburger Kulturträger“, der über 1.000 Kulturschaffende aller Sparten vertritt, stehen die Kulturschaffenden im Mittelpunkt des Jubiläums und geben Einblick in ihre Arbeit. Eine imposante Liste und doch nur ein kleiner Ausschnitt aller Kulturschaffenden in der Kulturregion Würzburg.

Hinter die Kulissen des Theaters

Viel wichtiger als das fertige Kunstwerk oder die aufgeführte Musik ist der Schaffungsprozess an sich. Wie sieht der Weg von der Idee bis zum fertigen Werk aus? Freie Theater führen hinter die Kulissen, viele Künstler öffnen ihre Ateliers und laden zum Ausprobieren ein, von Acrylmalerei, spontanem Malen bis Streetart ist alles dabei. Uniradio, Tonstudios und Filmcrews geben Einblicke in die Radio-, Musik- und Filmproduktion. Tanz und Literatur laden zum Mitmachen und Zuschauen ein. Locations wie Posthalle, Immerhin, Kellerperle und das Kreativwirtschaftsviertel Bürgerbräugelände öffnen ihre Tore.

Wo Kultur entsteht

Hier zeigen sich die Orte, an denen Kultur entsteht sowie die dort arbeitenden Kulturschaffenden und ermöglichen einen neuen Zugang zur Wertschätzung von Kunst und Kultur. Der Dachverband ist die Interessenvertretung der freien Kulturszene im Raum Würzburg und ist bayernweit einmalig. Gegründet wurde der Dachverband 13. März 1989 mit dem Ziel, die Interessen der freien Kulturszene gegenüber der Stadt Würzburg zum Ausdruck zu bringen. So manche Anregung des Dachverbands ging in Richtung Stadtverwaltung und wurde umgesetzt – so war der Dachverband an der Einrichtung des Kulturbeirats beteiligt, forderte erfolgreich Plakatflächen für die freie Kulturszene und arbeitete an einem Konzept für die Kulturförderung mit.

Rectangle
topmobile2

Fokus auf Fortbildungs- und Diskussionsveranstaltungen

In den vergangen Jahren verschob sich der Fokus (auch, weil sich die Kulturförderung der Stadt Würzburg verbesserte) auf Fortbildungs- und Diskussionsveranstaltungen wie z.B. eine Reihe zur Frage „Der Preis der Kultur“ oder kulturelle Stadtentwicklungsthemen wie Informations- und Podiumsveranstaltungen zu Mozart-Areal und Frankenhalle.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Dachverbands freier Würzburger Kulturträger. 

Banner 2 Topmobile