Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gut für Würzburg: je 1.000 Euro für 5 Ideen

Ein Scheck für tolle Projekte in Würzburg

Strahlende Gesichter bei den Gewinnern von „Gut für Würzburg“. Gemeinsam mit unserem Partner, der Sparkasse Mainfranken, haben wir jeweils 1.000 Euro an 5 tolle Projekte übergeben, die Würzburg bereichern. Vier Gewinner standen schon im vergangenen Dezember fest und zwar durch Euer Voting auf „Würzburg erleben“.

  • 1. Platz (282 Stimmen): Die Streetbunnycrew / Nicolai Schlegelmilch
  • 2. Platz (222 Stimmen): Tiertafel e.V. / Gisela Schmidt
  • 3. Platz (208 Stimmen): Digital Health Assistent / Stefan Wörner
  • 4. Platz (174 Stimmen): Mit Sicherheit verliebt / Carolin Inga

Juryentscheid: Sport ohne Grenzen

Im Januar hat die Jury noch den 5. Gewinner gewählt. Aus allen anderen Projekten, die es nicht unter die ersten vier Plätze geschafft haben, wurde ein weiteres Projekt ausgewählt, welches ebenfalls 1.000 Euro bekommt: Sport ohne Grenzen ist ein Integrationsprojekt für Asylbewerber. Diese sollen eine Chance bekommen, gleichwertige und vollwertige Mitglieder in den verschiedenen Sport-Abteilungen der Freien Turnerschaft Würzburg 1899 e.V. zu werden, ohne das ihnen dabei Kosten entstehen. Die 1.000 Euro werden dabei vor allem in Ausrüstung, z.B. für Rugby und Lacrosse, investiert.

Fingerfood, pinke Motorradhasen und Kastrationen

Im Markt7 haben uns die Gewinner bei Fingerfood und Getränken erzählt, was sie mit ihrem Gewinn anstellen wollen. Die Streetbunnycrew aka. die pinken Motorradhasen sammeln Spenden für soziale Einrichtungen, die sich vor allem auf die Arbeit mit Kindern fokussieren. Für ihr Projekt 2015 haben sie sich den Verein “Menschen mit Down-Syndrom, Eltern & Freunde e.V.” ausgesucht, der seinen Sitz in Würzburg und sich für die Aufklärung, Hilfe für Betroffene, und Entwicklungsmöglichkeiten für an Trisomie-21 (ugs. “Down-Syndrom”) erkrankte Menschen ein.

Die Tiertafel e.V. setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch, auch wenn das Geld oft nicht für Futter, Tierarzt und Zubehör reicht, für sein Haustier aufkommen kann. Denn für viele Menschen ist ihr Haustier der einzige Freund. Mit dem Gewinn wird die Tiertafel weiterhin Haustierbesitzern helfen, ihre Tierarztrechnungen zu bezahlen und für Futter aufzukommen. Des Weiteren sollen dringend nötige Kastrationen durchgeführt werden, so die Leiterin der Tiertafel e.V. Gisela Schmidt.

Projekte aus dem Gesundheits-/Medizinsektor

Das PocketAid Team wird mit ihrem Gewinn eine Smartphone-App entwickeln, bei der man nach Fotografie des Barcodes, alle relevanten Informationen zu einem Medikament bekommt. Dazu zählen z.b. Wirkstoffe, die Zusammensetzung und Nebenwirkungen. Dadurch wissen Patient und Arzt stets Bescheid und schlimme Folgen können verhindert werden. Jährlich sterben in Deutschland nämlich ca. 60.000 Menschen durch Wechselwirkungen von Medikamenten.

Eine Gruppe von Studierenden hat das Projekt „Mit Sicherheit verliebt“ ins Leben gerufen, denn Aufklärung geht ganz Würzburg an. Dabei gehen die Ehrenamtlichen an Schulen und Wohnheime und sprechen über sexuelle Aufklärung, Liebe und das Erwachsenwerden ganz allgemein. Mit den 1.000 Euro wollen die Studierenden einen deutschlandweiten Workshop starten, um auf sich aufmerksam zu machen und um mit noch mehr Studierenden zusammenarbeiten zu können.

Vielen Dank an alle Teilnehmer bei „Gut für Würzburg“

Am Ende dieser tollen Aktion bedankt sich das gesamte Würzburg erleben Team bei allen Teilnehmern, die mit ihren Ideen Würzburg bereichern wollen, natürlich bei den 5 Gewinner-Teams und vor allem bei der Sparkasse Mainfranken, ohne die diese Aktion gar nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT