Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rimparer Wölfe mit Kantersieg gegen TSV Bayer Dormagen

Rimpar zieht nach 10 Minuten davon

Am 26. Dezember trafen die DJK Rimpar beim Spiel am zweiten Weihnachtsfeiertag auf den TSV Bayer Dormagen. Die  ersten 10 Minuten schienen noch recht ausgeglichen, doch dann beim Spielstand von 3:3 legten die Wölfe auf einmal los wie die Feuerwehr.

16:7 Führung zur Halbzeit

Ganze 14 Minuten gelang den Gästen kein weiteres Tor, im Gegensatz zu den Hausherren, die munter trafen. In der 24. Minute stand es bereits 12:3, ehe die Nordrhein-Westfalen wieder erfolgreich waren. Das Spielchen nahm unbeirrt seinen Lauf, so dass der Halbzeitstand 16:7 betrug. Brustmann gewohnt stark mit bereits 10 Paraden, Kaufmann mit 4 Toren, Kraus und Spieß mit je 3.

Gefahrlos zum Kantersieg

Beflügelt von der hohen Führung aus der ersten Halbzeit, hielt man die Dormagener den restlichen Spielverlauf weiter auf Abstand. Immer weiter baute man vor 2.452 Zuschauern in der s.Oliver Arena die Führung aus. Der verdiente Endstand beim 15. Sieg der Wölfe lautete: 33:16. Je nachdem wie die direkten Mitstreiter an der Spitze Nordhorn-Lingen und Bittenfeld ihr Weihnachtsspiel bestreiten, könnte sogar am Ende des Tages der 2. Tabellenplatz winken.

Zu den erfolgreichsten Torschützen der Rimparer zählten

  • Dominik Schömig mit 7 Toren
  • Sebastian Kraus  mit 6 Toren

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT