Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

ICE mit 500 Passagieren steckt nach Bahnunfall in Tunnel fest

Verspätungen im Bahnverkehr

WÜRZBURG. Die Bahnstrecke Würzburg-Fulda ist zur Stunde laut einem Bericht des Bayrischen Rundfunks im Bereich Würzburg/Dürrbachau wegen Aufräumarbeiten nach dem Bahnunfall gesperrt. Der Zugverkehr zwischen Würzburg und Aschaffenburg wird über die alte Zugstrecke umgeleitet.

Laut BR hat der Zug den Tunnel in dem der Unfall geschehen ist aber inzwischen verlassen und ist am Würzburger Hauptbahnhof eingefahren. Die Passagiere aus dem vorderen Teil wurden evakuiert und konnten ihre Reise in Richtung Dortmund fortsetzen. Die Fahrgäste im hinteren Zugteil konnten in diesem bleiben.

Die Fahrstrecke Würzburg-Fulda bleibt jedoch vorerst weiter in beide Richtungen gesperrt.

Artikel beruht auf einem Artikel des Bayrischen Rundfunks.

Rectangle
topmobile2
Banner 2 Topmobile