Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Energiekosten sparen: Viele Teile der Uni schließen bis 4. Januar

Universität schließt bis 4. Januar

Um Energiekosten zu senken, bleiben weite Teile der Uni Würzburg vom 24. Dezember bis 4. Januar geschlossen. Für
Besucher zugänglich sind in dieser Zeit der Botanische Garten und das Martin-von-Wagner-Museum. Die Unibibliothek öffnet
wieder am 2. Januar.

Von Mittwoch, 24. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 4. Januar, bleiben Rechenzentrum, Sportzentrum, Sanderring-Uni,
Alte Universität und die Institute im Südflügel der Residenz geschlossen. Auch die Uni-Gebäude am Wittelsbacherplatz, am
Hubland und auf dem Campus Nord sind nicht geöffnet. Des Weiteren gilt die Regelung für die Institute am Röntgenring und
an der Versbacher Straße.

100.000 Euro durch Schließung sparen

Das hat die Hochschulleitung mit Zustimmung des Personalrats beschlossen. Ziel ist erneut eine Senkung der
Energiekosten. In den vergangenen Jahren hat die Uni durch die Schließung zwischen Weihnachten und Neujahr jeweils rund
100.000 Euro gespart.

Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek am Hubland schließt ebenfalls ab 24. Dezember. Sie öffnet ihre Türen aber schon am Freitag,
2. Januar – dann jedoch mit verkürzten Öffnungszeiten. Im Einzelnen sind die Öffnungszeiten der Zentralbibliothek und
der Teilbibliotheken auf der Homepage der Bibliothek zu ersehen: www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Ausstellungen im Martin-von-Wagner-Museum

Das Martin-von-Wagner-Museum der Uni im Südflügel der Residenz zeigt derzeit zwei Sonderausstellungen: „Leuchtende
Antike – Lampen aus dem Mittelmeerraum“ in der Antikenabteilung und „Armin Reumann – Bilder vom Krieg 1914-1918“
in der Neueren Abteilung.

Die Antikenabteilung ist dienstags bis samstags – auch am zweiten Weihnachtsfeiertag – von 13:30 bis 17 Uhr
geöffnet. Am Sonntag, 28. Dezember, ist die Ausstellung von 10 bis 13:30 Uhr zu sehen.

Die Neuere Abteilung ist dienstags und mittwochs von 10 bis 13:30 Uhr, donnerstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr
offen. Geöffnet ist sie auch am zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am Sonntag, 28. Dezember. Am 4. Januar ist von 10 bis
17 Uhr offen, am 6. Januar von 10 bis 13:30 Uhr.

Geschlossen ist das Museum am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar.

Botanischer Garten offen

Für Besucher zugänglich bleibt auch der Botanische Garten am Dallenberg mit seinen Schaugewächshäusern. Der Garten hat
an allen Tagen, auch an den Feiertagen, von 8 bis 16 Uhr geöffnet, die Schaugewächshäuser sind täglich bis 15:30 Uhr
offen. Der Eintritt ist frei. Nur bei starkem Schneefall oder Eisglätte bleibt der Garten aus Sicherheitsgründen ganz
oder teilweise geschlossen.

Mineralogie und Würth-Zentrum

Das Mineralogische Museum am Hubland macht ab 24. Dezember Ferien. Erstmals ist es im neuen Jahr wieder am Mittwoch, 7.
Januar, geöffnet (14 bis 17 Uhr). Eintritt frei.

Geschlossen ist von 24. Dezember bis einschließlich 6. Januar auch das Adolf-Würth-Zentrum für Geschichte der
Psychologie am Röntgenring.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT