Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Polizei appelliert für Toleranz und friedlichen Verlauf

Drei Versammlungsgeschehen in Würzburg – Polizei ist vorbereitet

WÜRZBURG. Am Montagabend werden in Würzburg erneut drei Versammlungen unterschiedlicher Gruppierungen stattfinden. Die Würzburger Polizei startet gut vorbereitet in den Abend, um für alle Veranstaltungen einen störungsfreien Verlauf zu ermöglichen.

Hoffen auf friedlichen Verlauf

Wie bereits berichtet, hofft die Würzburger Polizei auf einen friedlichen Ablauf und die Besonnenheit aller Teilnehmer. Das Polizeipräsidium Unterfranken wendet sich daher abermals mit dem Slogan „Gewaltfreier Protest ist gelebte Demokratie“ an alle Versammlungsteilnehmer. Unterschiedliche Meinungen, die bei Demonstranten und Gegendemonstranten fast zwangsläufig aufeinandertreffen, sollen und dürfen nicht mit Gewaltanwendung ausgetragen werden.

158. Montagsspaziergang

Der 158. Montagsspaziergang startete vor wenigen Minuten (Stand 17:55 Uhr) nach einer kurzen Auftaktveranstaltung am Würzburger Hauptbahnhof. Etwa 400 friedliche Teilnehmer ziehen derzeit mit Fahnen und Trillerpfeifen durch die Schönbornstraße in Richtung Vierröhrenbrunnen.

Einschränkungen im Straßenverkehr

Durch die Menge der Versammlungsteilnehmer ist die Straße komplett gesperrt und es kommt zu kurzfristigen Einschränkungen im Straßenbahnverkehr.

Der Artikel beruht auf einer Meldung der Bayerischen Polizei

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT