Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Geschenke aus der Würzburger Küche

Süße Überraschungen zum Reinbeißen

Die Weihnachtszeit ist einfach die schönste Zeit im Jahr! Ganz Würzburg leuchtet, glitzert und riecht nach Glühwein, Zimt und gebrannten Mandeln. Und wie immer fragen sich die meisten, was man dieses Jahr verschenken könnte. Für alle, die gerne kochen und backen oder einfach mal etwas besonderes und selbstgemachtes verschenken möchten, haben wir ein paar Geschenk-Ideen aus der Küche, mit denen Ihr Euren liebsten das Weihnachtsfest garantiert versüßen könnt.

Fröhliche Lebkuchenmänner

Lebkuchenmänner sind einfach nur süß und das coolste ist sie schmecken auch noch gut! Außerdem macht es riesig Spaß welche selber zu backen und nach eigenem Geschmack zu verzieren. Sie eignen sich gleichzeitig auch perfekt als kleine Weihnachtsüberraschung, vor allem wenn man sie individuell nach Vorlieben des Beschenkten gestaltet, machen diese fröhlichen Lebkuchenmännlein richtig happy. Und so werden sie gebacken…

Benötigte Zutaten: 100 g flüssiger Honig, 30 g Butter, 50 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei + 1 Eiweiß, 250 g Mehl, 1 EL Kakaopulver, 1 TL Backpulver, 2 TL Lebkuchengewürz, 200 g Puderzucker, 2-3 TL Zitronensaft, Frischhaltefolie, Backpapier, Spritzbeutel oder 1 kleiner Gefrierbeutel
Zum Verzieren: Je nach Wunsch Lebensmittelfarbe, Mandeln, Pistazien, kandierte Kirschen, bunte Zuckerstreusel etc.
Zubereitung: 

  • Honig, Butter, braunen Zucker und Salz in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen bis sich die Zutaten zu einer Masse verbinden; anschließend Masse in einer Schüssel abkühlen lassen
  • Ein Ei unter die Honigmasse rühren; Mehl, Kakao, Lebkuchengewürz und Backpulver unter die Masse kneten
  • Teig in Frischhaltefolie gewickelt gute 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Teig ausrollen, Lebkuchenmänner ausstechen, auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Ofen (Umluft 175°C) etwa 10 Minuten backen; vor dem Verzieren abkühlen lassen
  • Für den Guss: Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft zu einer cremigen Masse aufschlagen; Lebensmittelfarbe unterrühren, in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke) füllen und Lebkuchenkekse dekorieren

Selbstgemachtes Müsli

Dass selbst kreierte Müslis gut ankommen und sehr beliebt sind, wissen wir ja von mymuesli. Wieso also nicht einfach selber machen? Geht total einfach, dauert nicht lange und man kann super leckere Müslis nach individuellen Vorlieben mischen. Ich habe letztens speziell eins zu Weihnachten gemischt. Und so geht’s…

Benötigte Zutaten: Haferflocken (am besten die kernigen), Honig, Öl, Spekulatiusgewürz, Zimt, ganze Haselnüsse, Mandelblättchen, getrocknete Äpfel
Zubereitung: 

  • alle Zutaten zu einer leicht klebrigen Masse mischen
  • Müsli-Masse auf einem Backblech verteilen und bei 160° C etwa 15 Minuten leicht goldbraun werden lassen
  • abkühlen lassen und in schöne Dosen oder Gläser füllen

Das ist natürlich nur ein Beispiel dafür, welche Zutaten besonders gut zusammen passen. Für Schokoladenliebhaber könnte man zum Beispiel auch (nach dem das Müsli abgekühlt ist)  Schokoladensplitter hinzufügen. Probiert’s einfach mal aus und verschenkt eueren Liebsten ein eigenes Müsli!

Pflaumen-Zimt-Marmelade

Hausgemachte Marmelade schmeckt einfach besser als die vom Supermarkt und wird auch oft in größeren Mengen hergestellt – eignet sich also optimal zum verschenken. Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Pflaumen-Zimt-Marmelade gemacht und musste beim ersten Probieren sofort an Weihnachten denken. In schöne Gläschen gefüllt und mit Geschenkbändchen verziert, wäre das ein echt tolles Weihnachtsgeschenk. Und so geht’s…

Benötigte Zutaten: 1 Kg Pflaumen (geschält), 1 Kg Gelierzucker (1:1), 3-6 Zimtstangen
Zubereitung:

  • Pflaumen schälen, entsteinen und zusammen mit dem Zimt und Gelierzucker in einen Topf geben, verrühren und 3 bis 4 Stunden ziehen lassen
  • anschließend die Masse zusammen unter ständigem Rühren aufkochen, Zimtstangen (nach belieben) hinzufügen und ein paar Minuten richtig sprudelnd kochen lassen
  • Die Marmelade in Gläser füllen, verschließen und auf den Kopf stellen

Ich lass‘ gerne etwa eine Zimtstange mit im Glas. So duftet und schmeckt die Marmelade richtig schön weihnachtlich.

Probiert’s aus!

Spricht Euch vielleicht eines der Geschenkvorschläge an? Dann probiert es einfach mal aus! Wir freuen uns auch über Fotos Eurer Marmelade-, Lebkuchenkeks- oder Müsli-Kreationen. Und jetzt viel Spaß Euch in der Küche!

Geschenke aus dem WüShop

Und wenn ihr noch weitere Geschenke sucht, die zwar nicht aus der Küche stammen, aber mit Würzburg zu tun haben, dann schaut doch mal in unserem WüShop vorbei.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT