Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autofahrerin zum Anhalten gezwungen und mit Erdnussflips beworfen

Flips als Wurfgeschosse

WÜRZBURG. Zu einem nicht alltäglichen Vorfall im Straßenverkehrsgeschehen war es am gestrigen Mittwoch auf dem Röntgenring gekommen. Gegen 23.35 Uhr hatte der Lenker eines schwarzen BMW den Pkw einer 25jährigen überholt und anschließend quer auf der Fahrbahn angehalten, um die Fahrerin ebenfalls zum Anhalten zu bewegen.

Aus Angst die Fahrzeugtüren verriegelt

Im weiteren Verlauf stieg der BMW-Fahrer aus seinem Fahrzeug aus und bewarf den Pkw der Geschädigten mit Erdnussflips. Er beleidigte die junge Frau zudem mit höchst unflätigen Worten, so dass die Dame ihr Fahrzeug von innen verriegelte und die Fenster schloss.
Als die Frau sich mit ihrem Pkw wieder in Bewegung setzte, fuhr der männliche
Fahrzeugführer ihr noch bis zum Berliner Platz hinterher.

Tatverdächtiger nach kurzer Zeit ermittelt

Die Dame erstattete unverzüglich Anzeige bei der Polizei, worauf der Tatverdächtige ca. zwei Stunden später im Stadtgebiet angetroffen und kontrolliert werden konnte.
Den Sachverhalt räumte er ein. Eine Tüte mit Erdnussflips befand sich noch auf dem Beifahrersitz.

Der Fahrer des BMW muss sich nun wegen Nötigung im Straßenverkehr und Beleidigung verantworten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT