Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zähne ausgeschlagen: Schlägerei vor Diskothek endet blutig

Polizeistreife beleidigt

WÜRZBURG. Bei einer heftigen Auseinandersetzung haben zwei junge Männer ihrem 23-jährigen Kumpel am frühen Donnerstagmorgen zwei Zähne ausgeschlagen.

Ins Gesicht geschlagen

Gegen 4:50 Uhr waren die drei jungen Männer nach einem Discobesuch in der Gattingerstraße unterwegs und gerieten in Streit, weil sein 19-jähriger Bekannter eine vorbeikommende Polizeistreife in ausländischer Sprache beschimpfte. Der 23-Jährige wies den 19-Jährigen zurecht und kassierte dafür einen Schlag ins Gesicht. Sein 20-jähriger Begleiter versetzte ihm zusätzlich noch einen Tritt. Durch die Gewalteinwirkung verlor der Geschädigte einen Schneidezahn, ein weiterer brach ab.

Gegen die beiden 19 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Geschädigter gesucht

Vor derselben Diskothek war ein 25-jähriger mit einem ihm unbekannten in Streit geraten. In dessen Verlauf hatte der junge Mann den Geschädigten geschlagen. Als die Polizeistreife eintraf, fehlte aber von dem Verletzten jede Spur. Er wird nun gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

 

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT