Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Geoinformatiker veröffentlichen Online-Karte für Radfahrer

Webseite mit Infos zu Radwegen in Würzburg

Eine Webseite zu Radwegen in Würzburg stand auf der Wunschliste von mehr als 700 Personen, die von Studierenden des Medienmanagements der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) zu Informationsangeboten über Radwege in Würzburg befragt wurden, weit oben. Diesen Wunsch zu erfüllen, nahmen sich Raphael Katzer und Andreas Martin, beide Studenten des Studiengang Vermessung und Geoinformatik an der FHWS, zum Ziel und konnten das Ergebnis ihrer umfangreichen Arbeit dieser Tage dem Initiator des Projekts, Professor Dr. Hartmut Grimhardt, präsentieren. Ab sofort kann der neue Online-Dienst von Radfahrern kostenlos genutzt werden.

Fahrtrichtung, Widmungsart und Belag

Erfasst wurden alle Radwege des Stadtgebiets Würzburg, die als solche ausgeschildert sind. Zu jedem Radweg wurden unter anderem seine Fahrtrichtung, die Widmungsart und sein Belag gespeichert. In der interaktiven Karte kann man also genau unterscheiden, ob es sich um einen von der Straße baulich getrennten Radweg, einen gemeinsam mit Fußgängern genutzten Weg oder einen auf der Fahrbahn markierten Radweg handelt. Auch für Radfahrer in beide Richtungen befahrbare Einbahnstraßen sind dokumentiert. Anhand der Karte lässt sich also gleich ablesen, wie sicher ein Radweg befahren werden kann – wichtig für Radausflüge mit Kindern.

Routen mit Helmkamera und GPS-Empfänger dokumentiert

Für die Erstellung der Radwegekarte mussten die Studenten viele Kilometer innerhalb von Würzburg zurücklegen, um sicher zu gehen, dass kein Radweg übersehen wurde. Einige wenige Radwege konnten sie anhand von Luftbildern identifizieren. Den Großteil der Wege mussten sie jedoch per Rad erkunden. Ihre Fahrtrouten dokumentierten sie mit Hilfe einer Helmkamera, die, mit einem GPS-Empfänger ausgestattet, zu jedem Bild der Videoaufnahme auch gleich die Position mit aufzeichnete.

Digitale Karte aus umfangreichem Datenmaterial zusammengestellt

Informationen über den Radwegbelag oder dessen Zustand wurden gleich vor Ort mit einem wetterfesten Tablet-PC erfasst. Aus dem umfangreichen Datenmaterial stellte der Laboringenieur Rainer Schäffner die digitale Radwegekarte zusammen. Er war außerdem für die Qualitätsprüfung und die Realisierung der Webseite verantwortlich. Interessenten finden die Digitale Radwegekarte unter dem Link http://bvg.fhws.de/radwege.html, (http://193.174.82.162/radwege/index.html).

Pressemitteilung der FHWS

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT