Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gewinne im Wert von 1200 € auf der Umweltmesse

Preise für den Umweltschutz

Würzburg, 8. Dezember 2015: Sieben Thermographie-Scans sowie eine Energieberatung im Gesamtwert von über 1.200 Euro konnten die Besucher der diesjährigen Umweltmesse der Handwerkskammer für Unterfranken gewinnen. Jetzt überreichten Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer und Vertreter der WVV und der Sparkasse die Gewinn-Gutscheine.

Über 70 Aussteller auf der Umweltmesse

Die diesjährige Umweltmesse der Handwerkskammer für Unterfranken fand am 18. und 19. Oktober statt. Die Messe präsentierte mit über 70 Ausstellern die neuesten Entwicklungen, Trends und zeitgemäße Möglichkeiten zur Energieeinsparung und zeigte anschaulich, wie jeder seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten kann. Mit 34 Fachvorträgen bot die Umweltmesse das größte Vortragsprogramm der Region. Hier wurden unter anderem Themen wie richtiges Lüften, Heizen mit Umweltwärme, durch Feuchte und Nässe zerstörte Putze und Mauerwerke richtig sanieren und Kosteneinsparung bei Strom und Wärme behandelt und vorgestellt.

Gewinn: Energieberatung und Thermographie-Scan

Die Besucher der Umweltmesse konnten bei Teilnahme an einem Gewinnspiel sieben Thermographie-Scans ihrer Immobile, gesponsert durch die WVV, sowie eine Energieberatung, gesponsert durch die Sparkasse Mainfranken, gewinnen.
Jetzt überreichten Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer, der Bereichsleiter Marketing der WVV, Dr. Clemens Boeker, sowie der Bereichsdirektor Vertriebssteuerung/Marketing der Sparkasse Mainfranken, Rainer Ankenbrand und Björn-Niclas Meng vom Marketing der Sparkasse den Gewinnern ihre Gewinn-Gutscheine.

Die Gewinner

„Wir sind sehr froh, mit der WVV und der Sparkasse Mainfranken so starke Partner an unserer Seite zu wissen“, sagte Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer. 
Den Gutschein für eine Energieberatung gewann Norbert Lucas aus Zellingen, die Thermographie-Scans Anna Himmel, Veit Wehner, Bernd Huth, Valentin Baumann, Herbert Fischer, Kevin Brönner und Erich Böhm.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT