Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Auseinandersetzung vor Imbiss endet mit Schlägen

Imbissbesitzer beleidigt und geschlagen

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Sonntagmorgen gegen 5:15 Uhr wollte ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg an einem Imbissladen in der Augustinerstraße etwas zu Essen kaufen, obwohl der Geschäftsinhaber gerade zusperrte. Daraufhin beleidigte der Kunde den 45-jährigen Schweinfurter und schlug ihn mit der flachen Hand ins Gesicht.

Das Echo kam prompt

Als der Mann daraufhin zurückschlug, erlitt der Landkreisbewohner, der mit etwa zwei Promille stark alkoholisiert war, Blutergüsse und wurde mit Verdacht auf einen Knochenbruch in die Universitätsklinik Würzburg gebracht. Der Aggressor muss sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Aber auch gegen den Schweinfurter wird Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

 

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT