Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Unterfränkischer Beamtennachwuchs gut qualifiziert

Regierungsvizepräsident würdigt Prüfungsleistungen

Der unterfränkische Beamtennachwuchs ist gut qualifiziert. Regierungsvizepräsident Dr. Andreas Metschke würdigte die diesjährigen Prüfungsergebnisse des staatlichen unterfränkischen Beamtennachwuchses für den Einstieg in der zweiten und dritten Qualifikationsebene.

Verwaltung und Finanzen

In der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst lagen Lena Schmück aus Stralsbach (zweite Qualifikationsebene, Verwaltungswirtin, Platzziffer 6 von 202 Prüflingen) und Fabian Streit aus Estenfeld (dritte Qualifikationsebene, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Platzziffer 34 von 337 Prüflingen) im ersten Zehntel der erfolgreichen Teilnehmer an der bayernweiten Qualifikationsprüfung.

Naturwissenschaft und Technik

In der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt technischer Überwachungsdienst zum Schutz der Verbraucher, konnten Julia Krause aus Hammelburg und Daniel Schmitt aus Ebern/Bischwind (gleichrangig) mit Platzziffer 1 von bayernweit 27 Prüflingen bei der Qualifikationsprüfung das Spitzenergebnis erzielen. In der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Gewerbeaufsicht, erzielte ebenso Carolin Spiegel (Bachelor of Engineering) aus Gerchsheim mit Platzziffer 1 von bayernweit 14 Prüflingen ein Spitzenergebnis.

Hochwertige Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung notwendig

Regierungsvizepräsident Dr. Metschke unterstrich die Notwendigkeit einer hochwertigen Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung. Ein gut qualifizierter öffentlicher Dienst garantiere verlässliche Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Bürger und sei deshalb ein wichtiger Standortfaktor im Wettbewerb der Regionen. Mit ihren Prüfungsergebnissen haben Carolin Spiegel, Julia Krause, Daniel Schmitt, Lena Schmück und Fabian Streit schon bei ihrer Ausbildung viel Engagement gezeigt.

Pressemitteilung der Regierung von Unterfranken

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT