Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit drei Haftbefehlen gesucht: Bundespolizei nimmt Diebin fest

Endstation: JVA

WÜRZBURG. Die Zugreise einer Aschaffenburgerin endete am Donnerstag nicht wie geplant im Würzburger Hauptbahnhof, sondern im Gefängnis. Zivilfahnder der Bundespolizei hatten bei einer Kontrolle im Zug festgestellt, dass es sich bei der Frau um eine gesuchte Diebin handelte, gegen die gleich drei Haftbefehle vorlagen.

Gestern Nachmittag unterzogen Zivilfahnder die Frau im Zug von Aschaffenburg nach Würzburg einer Kontrolle. Beim Abgleich ihrer Daten mit dem Fahndungscomputer stellten die Beamten fest, dass es sich bei der 36-Jährigen um eine gesuchte Diebin handelte. Die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg suchte die Frau seit einer Woche mit insgesamt drei Haftbefehlen, die eine Gesamtfreiheitsstrafe von 14 Monaten umfassten. Die Zivilfahnder nahmen die Aschaffenburgerin fest und brachten sie in eine Justizvollzugsanstalt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Würzburg.
- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT