Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kaffeemaschinen im Wert von 100.000 Euro gestohlen

Planenschlitzer auf der A3

WÜRZBURG. In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte auf der Autobahnraststätte Würzburg-Nord bei einem Lkw die Plane aufgeschlitzt und 288 hochwertige Kaffeemaschinen gestohlen. Danach haben sie einen gestohlenen Feuerlöscher entleert und weiteren Sachschaden verursacht. Der Gesamtschaden wird auf weit über 100.000 Euro geschätzt.. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

[adrotate banner=“103″]

Von der Ladefläche gestohlen

Der Sattelzug war zwischen Dienstagabend, 20:00 Uhr, und Mittwochfrüh, 05:00 Uhr auf einem Parkplatz an der Rastanlage Würzburg-Nord der BAB A 3 geparkt. Der Fahrer schlief in seiner Kabine. In dieser Zeit schnitten Diebe mehrere Schlitze in die Plane des Aufliegers und entwendeten in der Folge von 12 Paletten mit je 24 Kartons die eingepackten Kaffeemaschinen von der Ladefläche. Wie und mit welchem Fahrzeug die Täter ihre Beute abtransportierten, ist nicht bekannt.

Vermutlich die gleichen Unbekannten montierten dann noch einen Feuerlöscher von einem in der Nähe geparkten Lkw ab. Der Fahrer dieses Lastwagens wurde von den Geräuschen wach und beobachtete dann, wie drei dunkel gekleidete Personen den Inhalt des Feuerlöschers auf der Ladefläche des bestohlenen Sattelaufliegers versprühten. Einer der Männer fiel durch einen roten kurzgeschnittenen Vollbart auf.

Mit Feuerlöscher geworfen

Der Fahrer gab sich dann zu erkennen und forderte die Täter auf, damit aufzuhören und ihm seinen Feuerlöscher zurückzugeben. Daraufhin warf einer der Diebe den fast leeren Behälter durch das geschlossene Führerhausseitenfenster des zum Feuerlöscher gehörenden Lkw. Den Tätern gelang dann die Flucht zwischen den geparkten Lkws hindurch in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird an beiden Fahrzeugen auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen. Der Sachbearbeiter bittet nun um Hinweise von Zeugen, die im Zusammenhang mit den geschilderten Straftaten Verdächtiges beobachtet haben unter Tel. 0931/457-1732.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT