Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Drei bundesbeste Azubis kommen aus Mainfranken

107 Azubis mit besonders guten Prüfungsleistungen

4.461 Auszubildende nahmen 2014 an den IHK-Abschlussprüfungen in Mainfranken teil. 107 von ihnen hoben sich als Sieger in ihrem Beruf besonders hervor – und drei sind sogar die Besten ihres Fachs in ganz Deutschland.

Mainfränkische Azubis im Rampenlicht

Svenja Dambach, Sina Deget und Bernd Mohrand wurden bereits Anfang Oktober im Historischen Rathaus in Karlstadt von IHK-Präsident Dieter Pfister als mainfränkische Prüfungsbeste ausgezeichnet. Am 8. Dezember 2014 stehen sie in Berlin im Rampenlicht – als Beste in ihren Ausbildungsberufen unter den deutschlandweit rund 300.000 Prüfungsteilnehmer ihres Jahrgangs. Bei der „Nationalen Bestenehrung in den IHK-Berufen“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin, die von Barbara Schöneberger moderiert wird, werden DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer und Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, die Leistungen der TOP-Azubis würdigen.

Modeschneiderin, Werkstoffprüferin & Weinküfer

Svenja Dambach aus Albbruck ist die Beste unter den deutschen Nachwuchsmodeschneidern ihres Jahrgangs. Ihre Ausbildung hat sie bei der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG in Rottendorf erhalten. Sina Deget aus Bergrheinfeld ist die bundesweit beste Absolventin des Ausbildungsberufes Werkstoffprüferin. Sie wurde von der SKF GmbH in Schweinfurt ausgebildet. Bernd Mohrand aus Burgkunstadt, Deutschlands bester Weinküfer seines Jahrgangs, hat seine Ausbildung beim Staatlichen Hofkeller in Würzburg absolviert.

Ausbildungsverantwortliche und IHK sind stolz

Mit ihnen freuen sich auch ihre ehemaligen Ausbildungsverantwortlichen Gisela Rüth (s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG), Monika Kehl (SKF GmbH) und Klaus Kuhn (Staatlicher Hofkeller) und die mainfränkische IHK: „Wir sind stolz darauf, dass sich erneut drei hervorragende Absolventen aus Mainfranken auf Bundesebene durchgesetzt haben und die Leistungsfähigkeit mainfränkischer Unternehmen und Auszubildender in Berlin demonstrieren.“, so Jürgen Bode, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer. „Seit der ersten Bundesbestenehrung im Jahr 2006 ist dies insgesamt 21 ehemaligen Auszubildenden aus Mainfranken gelungen.“

49 aus Bayern, 3 aus Mainfranken

Die mainfränkischen Spitzen-Azubis werden von Jürgen Bode, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, und Max-Martin W. Deinhard, IHK-Bereichsleiter Berufsausbildung, zur Auszeichnungsfeier nach Berlin begleitet. Von den insgesamt 232 Bundesbesten in ihrem Beruf kommen 49 aus Bayern und drei aus Mainfranken.

Pressemitteilung der IHK

Auf der Suche nach einem passenden Job?

Auf WüJobber, dem Jobportal für die Stadt und Region Würzburg, und unserer Facebookseite Jobportal Würzburg findet Ihr immer aktuelle Stellenangebote zu den Kategorien Vollzeit Arbeitsstellen, Ausbildungsplätze, Minijobs, Studenten- und Nebenjobs aus Würzburg und Umgebung.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT