Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

22-jähriger Smart-Fahrer rammt geparkte Autos und stranguliert sich 

Kontrolle verloren

LINDLEINSMÜHLE. Am frühen Sonntagmorgen gegen 3:10 Uhr hat ein 22-jähriger Würzburger in der Frankenstraße aus bislang unbekannten Grund die Kontrolle über seinen Smart verloren und einen am rechten Straßenrand geparkten Golf VII gerammt. Anschließend krachte er noch gegen einen Renault Megane.

Beim Aussteigen strangulierte sich der Mann offenbar versehentlich mit dem Sicherheitsgurt. Aus dieser Situation befreite ihn schließlich ein vorbeikommender Passant. Warum der Autofahrer derart von der Rolle war, ist noch nicht geklärt. Der Mann hatte zwar keinen Alkohol konsumiert, das Ergebnis eines Drogentests steht aber noch aus. Er kam leicht verletzt mit einer Gehirnerschütterung in ein Würzburger Krankenhaus.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT