Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Ein neuer Blick auf die Rolle des Geldes

Business Academy der Wirtschaftsjunioren Würzburg

Was ist Geld? Wie ist es entstanden und welche Bedeutung hat es für die Gesellschaft? Antworten auf diese Fragen boten die Wirtschaftsjunioren (WJ) Würzburg Mitte November im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Business Academy“, einem Gemeinschaftsprojekt der Würzburger Jungunternehmer mit der Vogel Business Media GmbH & Co.KG. Ökonom und Wirtschaftsethiker Professor em. Dr. Karl-Heinz Brodbeck stellte als Redner den rund 30 Gästen seine Theorien und Gedankengänge zum Themenfeld der Geldphilosophie vor. Der ehemalige Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) und an der Hochschule für Politik München (HfP) beschäftigt sich seit zehn Jahren intensiv mit der Ethik der Finanzmärkte.

Geld, ein lebendiger Prozess

„Geld ist ein essentieller Bestandteil der Gesellschaft. Ebenso wie die Sprache ist Geld aber ein lebendiger Prozess, der sich stetig weiterentwickelt.“, so Professor Brodbeck. Geld biete hierbei die Möglichkeit, den Wert eines Produktes oder einer Leistung nachträglich zu ermitteln. Durch den technologischen Fortschritt, aber auch durch Veränderungen in der Gesellschaft werde Geld stetig in neue Beziehungen zu Waren und Gütern gesetzt, der Wert ändere sich fortlaufend. Daher sei es schlicht unmöglich, Prognosen über Preisentwicklungen, beispielsweise auf den Aktienmärkten, seriös zu erstellen.

Vorteil durch Verzicht auf Moral?

In Bezug auf die Ethik berichtete Professor Brodbeck, dass schon zu Goethes Zeiten vieles bekannt war, was gute Ökonomie ausmache. Vieles davon sei jedoch wieder in Vergessenheit geraten. „Ethik geht auf die Idee zurück, Fakten und Werte voneinander zu trennen.“ Leistung lasse sich zwar anhand von Geld bewerten, jedoch ist die Bewertung immer subjektiv. Wer sich dann an moralische Werte halte, dem entstehen Kosten. Wer also auf Moral verzichte, habe unter Umständen einen Wettbewerbsvorteil. Aber: Dieser Vorteil wird von kurzer Dauer sein, da der Wettbewerb einen Markt ohne Moral von alleine begrenze, berichtet Brodbeck. „Moralressourcen außerhalb des Marktes sind notwendig, um das Vertrauen der Menschen in den Wert des Geldes zu erhalten.“

Diskussion informativer Themen

Die Veranstaltungsreihe „Business Academy“ der WJ Würzburg hat das Ziel, informative Themen rund um Wirtschaft und Gesellschaft vorzustellen und zu diskutieren. Die Reihe wird 2015 fortgesetzt.

Pressemitteilung der IHK Würzburg-Schweinfurt

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT