Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Alkoholisiert vor Polizei geflüchtet und verunglückt

Gas gegeben und geflohen

GEMÜNDEN. Ein 31 Jahre alter Mann aus Gemünden gab am Sonntagfrüh mit seinem Pkw Gas, als er einen Streifenwagen der Polizei sah und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Kurz nach dem Ortseingang von Schönau verlor der 31-Jährige in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und zerstörte eine Hecke auf einer Länge von etwa 35 Metern. Im Anschluss wurde noch der Unterstand einer Bushaltestelle erfasst und komplett zerstört.

Stark alkoholisiert

Weiterhin schleuderte der Pkw über eine Grünfläche und überschlug sich dann. Der Pkw kam letztlich in einer Sackgasse entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. Da der Fahrer nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,46 Promille ergab. Die anschließende Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Karlstadt.

Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs – infolge Alkohol eingeleitet. Der angerichtete Gesamtschaden wurde auf etwa 14.800 Euro geschätzt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT