Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Flüchtiger Tatverdächtiger nach Überfall festgenommen

Beide Täter verhaftet

NIEDERNBERG, LKR. MILTENBERG. Nachdem am frühen Sonntagmorgen ein Mann und eine Frau versucht hatten ein Ehepaar in Niedernberg zu überfallen, ist jetzt auch der noch flüchtige Tatverdächtige festgenommen worden. Seine Komplizin sitzt bereits seit Montagmittag in Untersuchungshaft.

 Opfer wehrt sich und entreißt Waffe

Wie bereits berichtet, waren der 28-Jährige und seine vier Jahre jüngere Komplizin gegen 03:00 Uhr bei der Familie aufgetaucht, die in den zurückliegenden Wochen die Frau sogar bei sich zu Hause aufgenommen hatte. Der Mann war mit einer Pistole bewaffnet, die sich später als Schreckschusspistole entpuppte. Dem potentiellen Opfer war es gelungen, dem Angreifer die Pistole zu entreißen und sie ihm auf den Kopf zu schlagen. Daraufhin hatten die beiden Tatverdächtigen die Flucht ergriffen. Die 24-Jährige aus dem Landkreis Offenbach war noch in der Nacht festgenommen worden. Sie sitzt nach einer Vorführung beim Ermittlungsrichter seit Montagnachmittag in Untersuchungshaft.

Zeugenhinweis  liefert den Täter

Der 28-Jährige war nach der Tat spurlos verschwunden. Nach ihm waren umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden. Der Hinweis einer Frau aus Mühlheim, Landkreis Offenbach, sorgte schließlich am Montagabend dafür, dass die hessische Polizei den auf der Flucht befindlichen Mann, der zu diesem Zeitpunkt mit einem Fahrrad unterwegs war, in Mülheim ebenfalls festnehmen konnte. Der Beschuldigte wurde im Laufe der Nacht nach Aschaffenburg gebracht, wo er am Dienstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg ebenfalls der Ermittlungsrichterin vorgeführt wird. Dann entscheidet sich, ob der 28-Jährige auch in Untersuchungshaft wandert.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT