Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Vielfältige Karrierechancen – die Ausbildung bei der Sparkasse Mainfranken Würzburg

50 neue Ausbildungsplätze

Beim größten ausbildenden Unternehmen im Bereich der Finanzdienstleister in der Region starten jährlich mehr als 50 junge Frauen und Männer ihren
beruflichen Weg mit der Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann. Bereits in den Einstellungsgesprächen und -tests wird viel Wert auf die ganz persönlichen Stärken und Fähigkeiten gelegt. Die künftigen Bankkaufleute müssen vor allem Freude am Kontakt mit den Kunden haben. Das ist das
Fundament, auf dem die Ausbildung aufbauen wird.

2,5 Jahre Ausbildung

Während der Projektarbeiten treffen sich Auszubildende, um Veranstaltungen, wie z. B. die „Berufsinformationstage“, vorzubereiten. Neben der Vermittlung von Fachkenntnissen steht vor allem auch die Förderung der Persönlichkeit im Mittelpunkt der zweieinhalbjährigen Ausbildung. Das praktische Lernen in verschiedenen Geschäftsstellen und der theoretische Unterricht in der Berufsschule bilden die Grundlage der abwechslungsreichen Ausbildung. Eine optimale Ergänzung bietet ein erfolgs- und zielorientiertes Angebot an innerbetrieblichen Fachseminaren, „Azubi-Projekten“ und Beratungstrainings. Im Rahmen von Fallstudien arbeiten die Auszubildenden in kleinen Teams
Aufgaben aus und präsentieren diese vor der Gruppe.

Offen, herzlich und modern

Auf die Persönlichkeitsentwicklung der Bankkaufleute von morgen wird besonderer Wert gelegt. Die zukünftigen Kundenberater der Sparkasse Mainfranken Würzburg sollen offen und herzlich auf andere Menschen zugehen und gerne moderne Technologien nutzen. Sie können Produktvorteile überzeugend deutlich machen und haben Freude bei der Beratung von Kunden. All dies erlernen sie in einer abwechslungsreichen und fundierten Ausbildung in verschiedenen Geschäftsstellen der Sparkasse. Die Einsatzorte werden entsprechend dem Wohnort der jeweiligen Auszubildenden ausgesucht.

95 % Übernahme

Ziel der Ausbildung ist es, fähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Kundenberatung in den verschiedenen Geschäftsstellen zu gewinnen, mit
umfassenden Kenntnissen und Fähigkeiten auszustatten und im Haus zu behalten. Daher sollen die Auszubildenden möglichst dauerhaft in der Sparkasse beschäftigt werden. Aufgrund ihrer guten Leistungen konnte mehr 95 % der Auszubildenden ein entsprechender Arbeitsvertrag angeboten werden.
Wichtigstes Kriterium für die Personalverantwortlichen der Sparkasse ist hierbei die Rückmeldung der Ausbilder in den Geschäftsstellen. Bevorzugt werden Bankkaufleute, die in den Kundengesprächen mit Fachkompetenz, Freundlichkeit und Engagement überzeugen.

[adrotate banner=“58″]

Karriereanalyse

Die Übernahme in das Angestelltenverhältnis ist dann der Grundstock für den weiteren Berufsweg. In einem Potential-Analyseverfahren ermitteln die Personalexperten der Sparkasse die optimalen Möglichkeiten und Chancen der einzelnen Mitarbeiter. Liegen die Stärken der jungen Frau oder des jungen Mannes eher in der Kundenberatung? Kann sie oder er seine Fähigkeiten besser in einer Fachabteilung entfalten? Die erfolgreiche Karriere bei der Sparkasse Mainfranken kann beginnen.

Bewerbungsstart: 1. September

Wer sich für eine erstklassige Ausbildung, eine attraktive Ausbildungsvergütung, einen Beruf mit Zukunft und vielseitigen Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten interessiert, kann sich für den Ausbildungsstart am 1. September 2015 bewerben: www.wuejobber.de

Ansprechpartner

Sparkasse Mainfranken Würzburg
Aus- und Weiterbildung
Mergentheimer Str. 4
97082 Würzburg
www.ausbildung.sparkasse-mainfranken.de
Tel.: 0931/382-7020
Fax: 0931/382-7030

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT