Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

30.000 Euro für Firmengründungsteam der Uni Würzburg

Firmengründer gewinnen 30.000 Euro

Eine Lösung, mit der Online-Händler ihren Shops per Klick beliebige Zahlungsarten hinzufügen können: Mit dieser Entwicklung ist das Firmengründungsteam Payever UG erfolgreich, das sich aus der Uni Würzburg heraus entwickelt hat und es gewann einen der sechs Hauptpreise im Gründerwettbewerb „IKT innovativ“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Vergeben wurde die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung in Berlin, die als Startkapital für die Unternhmensgründung dienen soll. Überreicht wurde er von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

290 Bewerbungen beim Gründerwettbewerb

Mit 290 Bewerbungen und einer Steigerung um 20 Prozent gegenüber der letzten Runde sei der Gründerwettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie weiter auf Erfolgskurs, so Zypries. Fast alle Gewinner hätten in der Folgezeit ihre Geschäftsidee erfolgreich umgesetzt. Rund 97 Prozent dieser Unternehmen seien auch im dritten Jahr nach der Gründung weiter aktiv.

Experten bewerten eigene Geschäftsideen

Der Gründerwettbewerb „IKT Innovativ“ bietet allen Teilnehmern die Möglichkeit, von unabhängigen Experten eine Einschätzung zur Tragfähigkeit der eigenen Geschäftsidee zu erhalten. In der neuen Wettbewerbsrunde besteht noch bis 30. November die Möglichkeit, mit innovativen Geschäftsideen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Startkapital zu gewinnen. Wer sonst seine Karriere in Schwung bringen will, kann sich beim WüJobber umschauen.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT