Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mann schlägt Frau: Führerscheins als indirekte Folge sichergestellt

In Pkw verbarrikadiert

WÜRZBURG/STEINBACHTAL. Nachdem er seine Freundin geschlagen hatte, sperrte sich die Frau im Pkw des Mannes ein. Dieser schlug daraufhin die Seitenscheibe ein und setzte sich auf den Fahrersitz. Gemeinsam fuhr man davon. Vor seinem Wohnanwesen angekommen, wurde der Mann von der Polizei kontrolliert. Der deutlich zu hohe Alkoholpegel hatte die Sicherstellung seines Führerscheins zur Folge.

Am Samstagabend gegen 18:45 Uhr meldete sich ein Zeuge per Notruf bei der Polizei. Er gab an, gerade eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau im Hubertusweg beobachtet zu haben. Der Mann habe die Frau geschlagen. Diese habe sich anschließend in einen schwarzen VW Golf geflüchtet und dort wohl verbarrikadiert. Der Mann habe daraufhin die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen und sich ins Auto gesetzt. Dann sei der Golf weggefahren.

Mit 1,32 Promille hinter dem Steuer

Mehrere Streifen der Würzburger Polizei machten sich sogleich auf die Suche nach dem schwarzen Golf. Nach kurzer Fahndung konnte der Pkw in der Zellerau fahrend gesichtet werden. Das Fahrzeug wurde angehalten und der 30-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei schlug den kontrollierenden Polizisten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein freiwilliger Test am Alkomaten erbrachte einen Wert von 1,32 Promille. Dieser Umstand zog die Mitnahme des Mannes zur Dienststelle nach sich. Dort musste er nach Einwilligung in die Maßnahme eine Blutentnahme, vorgenommen von einem Arzt, über sich ergehen lassen. Der Führerschein des Würzburgers ging anschließend in amtliche Verwahrung über. Dann konnte der 30-Jährige seines Weges gehen.

Beule am Kopf

Bei der Kontrolle war die 24-jährige Freundin des Mannes nicht mehr im Fahrzeug. Sie war unterwegs ausgestiegen. Telefonisch bestätigte sie den Tathergang. Durch die Tätlichkeit ihres Freundes hätte sie eine Beule am Kopf davongetragen. Zudem hätten die Splitter der geborstenen Scheibe eine weitere kleine Verletzung verursacht. Um die medizinische Versorgung wollte sie sich selbst kümmern.

Der Mann sieht nun einer Anzeige wegen Körperverletzung und einem Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT