Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach Rauschgifthandel festgenommen: Richter erlässt Haftbefehl

In Würzburg untergetaucht

WÜRZBURG. Nachdem ein 25-Jähriger bereits 2013 aufgrund Drogenhandels rechtskräftig verurteilt worden war, haben Ermittlungen ergeben, dass er im Februar 2014 erneut mit Betäubungsmitteln, insbesondere Amphetamin, gehandelt hat. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde über die Staatsanwaltschaft Würzburg ein Haftbefehl gegen den Mann erwirkt, der daraufhin im Bereich Würzburg untergetaucht war. Am Mittwochnachmittag haben Beamte der Würzburger Polizei den Gesuchten festgenommen. Nachdem er am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden war, sitzt er nun in Haft.

Erneut fündig geworden

Der aus Würzburg stammende Mann hat nach einer rechtskräftigen Verurteilung im November 2013 bereits im Folgejahr wieder mit Rauschgift gehandelt. Da er sich aufgrund vorangegangener Verstöße in einer Bewährungszeit befunden hatte, erwirkten Ermittler der Kriminalpolizei Würzburg einen Durchsuchungsbeschluss sowie Haftbefehl. Bei der Durchsuchung der Wohnung im Juli sind die Fahnder abermals fündig geworden, der Beschuldigte selbst war damals nicht anzutreffen. Am vergangenen Dienstag haben Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt den 25-Jährigen dann im Zuge von Fahndungsmaßnahmen festnehmen können.

Richter bestätigt Haftbefehl

Bis zu seiner Vorführung vor dem Ermittlungsrichter am Mittwoch musste der Mann mit einer Arrestzelle der Würzburger Polizei vorlieb nehmen. Der Richter bestätigte den Haftbefehl, woraufhin der 25-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizeiinspektion Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT