Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Dreijähriger auf Solo-Entdeckungstour

Ein winziger Moment

MARGETSHÖCHHEIM, LKR. WÜRZBURG. Ein Dreijähriger hat sich am Donnerstagnachmittag mit seinem Laufrad auf Entdeckungstour begeben. Er hatte einen Moment Unaufmerksamkeit seiner Mutter ausgenutzt und sich anderweitig orientiert. Einem aufmerksamen Zeugen ist die schnelle Rückführung des unternehmungslustigen Knaben zu seiner Mutter zu verdanken.

Regenwurm begutachtet

Ein Mann hatte den Jungen auf seinem Laufrad kurz nach 17:30 Uhr im Bereich einer Bäckerei in der Zeller Straße entdeckt und sich gewundert, dass er so ganz alleine unterwegs war. Der kleine Mann war intensiv mit der Beobachtung eines Regenwurmes an einem Stein beschäftigt. Auf Nachfrage nannte der Knabe seinen Namen und wo er wohnte.

Beim Spaziergang entwischt

Zur gleichen Zeit hatte die Mutter des Jungen ihren Sprössling schon vermisst. Sie war zusammen mit ihrem Sohn und einer Bekannten in der Nähe spazieren gewesen und hatte sich angeregt unterhalten. Irgendwann war der Kleine dann nicht mehr dabei. Nach kurzer eigener Suche meldete sich die Frau per Notruf bei der Polizei. Zum Glück konnte sie gleich beruhigt werden, weil der Mann, der auf den Jungen aufmerksam geworden war, ebenfalls sofort die Polizei über seinen Fund informiert hatte.

Kurze Zeit später konnte die Mutter ihren Nachwuchs glücklich wieder in die Arme schließen. Der angehende Naturforscher hatte seine Mutter noch gar nicht vermisst.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT