Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Richter erlässt Haftbefehl für Schleuser

ESTENFELD, LKR. WÜRZBURG. Nachdem Beamte der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen hatten, wurde gegen den Mann jetzt Haftbefehl erlassen. Er hatte vier Personen, die nicht im Besitz eines Visums waren, von Mailand nach Dänemark bringen wollen.

Haftbefehl erlassen

Wie bereits berichtet, hatte eine Streifenbesatzung der Polizei den mit fünf Personen besetzten Pkw zwischen dem Kreuz Biebelried und der Anschlussstelle Estenfeld kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der aus Italien stammende Fahrer drei Syrer und einen Libyer illegal nach Deutschland gebracht hatte. Die vier Männer im Alter von 22 – 30 Jahren waren nicht im Besitz eines Visums. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Tatverdächtige seine vier Mitfahrer in Mailand aufgenommen und wollte sie bis nach Dänemark befördern. Alle Personen mussten die Beamten mit zur Dienststelle begleiten.

Während die vier Mitfahrer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mit einer Grenzübertrittsbescheinigung zur Ausreise aus der BRD entlassen worden sind, musste der Beschuldigte die Zeit in einer Arrestzelle der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verbringen. Im Laufe des Donnerstagvormittags wurde er dann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erlassen hat. Anschließend erfolgte die Einlieferung des 34-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT