Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Blaulicht-Stories vom 11.09.2014

Ringe entwendet

WÜRZBURG INNENSTADT Ein ca. 30-jähriger Mann und eine ca. 28-jährige Frau stehen in Verdacht gestern Nachmittag in einem Juweliergeschäft in der Eichhornstraße zehn Ringe im Wert von 4.400 Euro entwendet zu haben. Die noch unbekannten Tatverdächtigen hatten das Verkaufspersonal in ein Gespräch verwickelt und in einem unbeobachteten Moment ein Tablett mit den Ringen in eine mitgeführte Tasche gesteckt. Das diebische Pärchen war dunkel gekleidet.

Drähte in Weinberg durchschnitten

WÜRZBURG FRAUENLAND Im Zeitraum vom 05.09. bis 10.09.2014 wurden zwischen Würzburg und Randersacker in einem Weinberg der Lage Teufelskeller mehrere Halterungsdrähte der Rebstöcke durchgeschnitten. Der Schaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Vorrang missachtet – drei verletzte Fahrgäste in Linienbus

WÜRZBURG FRAUENLAND Der 62-jährige Fahrer eines Linienbusses musste gestern gegen 14.45 Uhr vor der Kreuzung Hermann-Zilcher-Straße / Erthalstraße wegen eines entgegenkommenden Linksabbiegers stark abbremsen. Eine 86-jährige Würzburgerin, die aufgestanden war um an der nächsten Haltestelle auszusteigen, kam durch den Bremsvorgang zu Fall und musste mit leichten Verletzungen ambulant in einer Klinik behandelt werden. Zwei weitere Fahrgäste, eine 69-Jährige und ihre 7-jährige Enkelin, erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Gegen die 48-jährige Fahrerin des Pkw, die den Vorrang des Busses hätte beachten müssen, wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Sie hatte die Auswirkungen des Bremsmanövers nicht wahrnehmen können und war weitergefahren. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge ist es nicht gekommen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT