Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Tatverdächtiger nach Raubüberfall festgenommen

Geldbörse unter Vorhalt einer Waffe gefordert

KITZINGEN. Ein Unbekannter hat am Montagmittag eine 43-Jährige am Kofferraum ihres Autos mit einer Schusswaffe bedroht und ihren Geldbeutel gefordert. Die Überfallene rief sofort laut um Hilfe und der Täter flüchtete. Bei der anschließenden Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Mit Schusswaffe bedroht

Die Frau hatte kurz nach 13:00 Uhr in einer Sparkasse in der Königsberger Straße Geld abgehoben und war danach gegenüber kurz zum Einkaufen gegangen. Als sie wieder zu ihrem Fahrzeug kam und den Kofferraum geöffnet hatte, trat ein Mann, den sie vorher schon im Bereich der Sparkasse an einem Fahrrad gesehen hatte, an sie heran. Er zückte eine Schusswaffe und forderte ihren Geldbeutel. Das Opfer rief sofort lautstark um Hilfe. Daraufhin ließ der Täter von ihr ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Königsberger Straße.

Verdächtiger wenig später verhaftet

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Unbekannten durch mehrere Polizeistreifen wurde wenig später ein Tatverdächtiger von einer Streife der Polizei Kitzingen im Stadtbereich kontrolliert und vorläufig festgenommen. Inwieweit die Person mit der Tat in Zusammenhang zu bringen ist, wird derzeit von der Kripo Würzburg geprüft.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT