Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

25- Jährige mit knapp 900 Gramm Amphetamin auf der A3 unterwegs

U-Haft angeordnet

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Bei einer Verkehrskontrolle auf der A3 haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried am Montagmittag gut 900 Gramm Amphetamin sichergestellt. Die Autofahrerin, die unter Drogeneinfluss am Steuer saß, wurde festgenommen. Nach einer Vorführung beim Ermittlungsrichter sitzt die 25-Jährige jetzt in Untersuchungshaft.

Fast ein Kilogramm Amphetamin

Die Streifenbesatzung war um 12:20 Uhr auf den Pkw aufmerksam geworden, der in Richtung Nürnberg unterwegs war. Bei der Kontrolle auf der Tank- und Rastanlage Haidt-Süd gab die Frau auf Nachfrage an, dass sie etwas Gras zum Rauchen dabei habe. Die Polizisten schauten sich in dem Auto dann etwas genauer um. Dass mit der in Österreich lebenden Autofahrerin irgendetwas nicht stimmte, bestätigte sich dann relativ schnell. Auf der Beifahrerseite entdeckten die Polizisten gut 900 Gramm Amphetamin.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Die Beschuldigte wurde daraufhin festgenommen und zur Dienststelle der Verkehrspolizei gebracht. Dort übernahm die Kriminalpolizei Würzburg die weitere Sachbearbeitung. Da die Frau offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde bei ihr in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Nacht zum Dienstag verbrachte die 25-Jährige in einer Arrestzelle der Polizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde die Frau im Laufe des Dienstags dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach Erlass eines Haftbefehls erfolgte die Einlieferung der Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. Jetzt laufen Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT