Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Australische Klänge auf dem StraMu Würzburg

Duncan Woods stoppt auf Tour in Würzburg

Am Samstag und Sonntag wird der 24-Jährige Australier Duncan Woods am Mainufer für das StraMu auftreten und freut sich über jeden Besucher, dem er mit seiner Musik ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Freunde, Liebe und Reisen inspirieren ihn seit dem 16. Lebensjahr zur eigenen Musik. Multikulturelle Töne sind der Inhalt seiner Musik, da Duncan aus Zimbabwe stammt und als Kind mit seiner Familie nach Australien auswanderte. Eine Zeit lang lebte er auch in England und Dänemark.

Multikultureller Musikstil

“Ich hatte immer Schwierigkeiten Anderen meine Musik zu erklären”, sagt Duncan selbst, “aber ich denke, der einfachste Weg es zu erklären ist Akustik/Reggae/Pop/Rap Singer/Songwriter. Ich weiss nicht wie akkurat das ist, aber das ist die beste Beschreibung die ich habe.”

Von Europa über Afrika nach Australien

Eine Zeit lang lebte er auch in England und Dänemark. Seit 2 Jahren lebt er von Gigs in Bars/Pubs und von kleinen Konzerten. Auf seiner Europa-Tour spielte er diesen Sommer schon in Dänemark, Holland, Griechenland und Portugal. Nach Deutschland geht es für ihn weiter nach England, Nepal, Zimbabwe und Ende des Jahres zurück nach Australien.  Noch ein kleiner Geheimtipp: Duncan gibt am 8. Oktober um 19 Uhr ein Konzert im Wunschlos glücklich. Eintritt frei!

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT