Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

12 neue Talente bei FLYERALARM

FLYERALARM-CEO Markus Schmedtmann begrüßt neue Azubis in der Zentrale

Das neue Ausbildungsjahr beginnt. So auch für 12 junge Talente bei FLYERALARM, eine der führenden Online-Druckereien Europas. Das Ausbildungsportfolio umfasst ab diesem Jahr fünf Ausbildungsberufe und vier Duale Studiengänge. Das Würzburger Unternehmen bildet Kaufleute für Büromanagement in den Schwerpunkten Assistenz und Sekretariat, Marketing und Vertrieb, Personalmanagement sowie Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittelständischen Unternehmen aus. Als wachstumsstarkes E-Commerce Unternehmen sind auch kommende Mediengestalter bzw. Mediengestalterin Digital und Print mit der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung sowie Konzeption und Visualisierung unter den Einsteigern.

Die dreijährige Ausbildung

Die aktuell 25 Auszubildenden rotieren in ihrer dreijährigen Ausbildung durch die über 30 Abteilungen und erlernen somit im praktischen Umfeld die Ausbildungsinhalte. Neben der Rotation findet ein bis zweimal pro Monat die Betriebsschule statt. Hierzu referieren verschiedene Experten zu den Themen Projektmanagement, Microsoft-Excel, AGB und Vertragsrecht, HR-Payroll, Energie- und Umweltmanagement und Controlling.

Ausbildungsplätze für 2015

Für die Ausbildung 2015 werden wieder 5 Ausbildungsberufe und 4 Duale Studiengänge angeboten. Hierzu finden Anfang September die ersten Assessment Center maßgeschneidert auf die jungen Talente statt. FLYERALARM hat sich zum Ziel gesetzt bis Ende September die Nachwuchstalente für 2015 bereits unter Vertrag zu nehmen. Wer gerade auf Ausbildungsplatzsuche für 2015 ist kann sich gerne noch initiativ bei dem Unternehmen bewerben.

Größter IT-Arbeitgeber in der Region

99 Prozent aller Umsätze werden bei FLYERALARM online realisiert, damit ist das Unternehmen einer der größten IT-Arbeitgeber in der Region. Nachwuchstalente werden in zwei IT-Fachrichtungen ausgebildet als Fachinformatiker /-in Anwendungsentwicklung sowie Systemintegration. Im Bereich Call Center bildet FLYERALARM Kaufleute für Dialogmarketing aus. Zwei der kaufmännischen Azubis rücken dem CEO ganz nah an den Schreibtisch und sind jeweils für einen Ausbildungsabschnitt pro Jahr in dem Sekretariat und der Assistenz bei CEO Markus Schmedtmann und erfahren dabei hautnah wie ein international agierendes Unternehmen gelenkt wird. Abgerundet wird das Nachwuchsförderprogramm bei FLYERALARM im akademischen Bereich um die Dualen Studiengänge Wirtschaft Informatik, Angewandte Informatik, Medieninformatik und International Business.

Regelmäßige Schnupperpraktika bei FLYERALARM

Vom 25. – 29. August 2014 fand zudem das erste Schnupperpraktikum „Learn to fly“ statt. Sieben Schüler konnten eine Woche lang ins Unternehmen schnuppern, um rauszufinden, ob der angestrebte Ausbildungsberuf zu ihnen passt. Und ganz nebenbei gab es auch noch eine Menge Input zum Thema Druck und E-Commerce. Durch Rotationen in verschiedene Abteilungen, Führungen u.a. durch das Druckhaus Mainfranken sowie ein eigens für sie konzipiertes Praktikantenprojekt konnten die jungen Menschen einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten einer Ausbildung bei flyeralarm gewinnen. Das nächste Schnupperpraktikum findet in den Faschingsferien vom 16. bis 20. Februar 2015 statt. Auch hier einfach initiativ mit Betreff „Schnupperpraktikum Faschingsferien“ bewerben.


Über FLYERALARM

FLYERALARM ist eine der führenden Online-Druckereien Europas mit Sitz in Würzburg. Das stark expandierende Unternehmen hat sich auf den Vertrieb von Druckprodukten und Werbetechnik spezialisiert. Zum Portfolio gehören Drucksachen aller Art – vom Flyer bis zum fest gebundenen Buch. International ist das Unternehmen in Großbritannien, Italien, Frankreich, Österreich, Polen, Spanien und den Niederlanden tätig.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT