Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit Zetteltrick Schmuck gestohlen

Mit Zetteltrick hereingelegt 

WÜRZBURG. Im Würzburger Stadtteil Sanderau haben am Dienstagvormittag vermutlich zwei Täter eine Rentnerin um Schmuck im Wert von mehreren 100 Euro  gebracht. Dabei spielte der so genannte „Zetteltrick“ eine entscheidende Rolle. Die weiteren Ermittlungen führt jetzt die Kriminalpolizei Würzburg.

Mehrere Schmuckstücke gestohlen 

Gegen 10:15 Uhr hatte sich ein Mann an der Türe der in der Amalienstraße lebenden Seniorin gemeldet. Er erklärte, er wolle eine Nachricht für einen Hausbewohner hinterlassen, woraufhin er von der älteren Dame eingelassen wurde. Dabei dürfte unbemerkt auch eine zweite Person in die Räume gelangt sein. Diese öffnete im Schlafzimmer eine Kommode und entwendete aus diversen Schmuckkästen mehrere Ringe, eine Halskette und ein Armband. In den letzten Tagen ist eine ähnliche Vorgehensweise auch in Schweinfurt gemeldet worden.

Beschreibung des Täters

Nachdem der Mann, der wegen dem Zettel nachgefragt hatte, verschwunden war, stellte die ältere Dame den Diebstahl fest. Der Unbekannte, der sich in ihrer Wohnung aufgehalten hatte, wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 190 cm groß, ca. 30 Jahre alt und dick. Der Mann trug ein dunkles T-Shirt sowie eine dunkle lange Hose. Er sprach gebrochen Deutsch. Zu dem mutmaßlichen Komplizen liegen keine Erkenntnisse vor.

Bei den weiteren Ermittlungen hofft der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei nun auch darauf, dass der oder die Täter in der Amalienstraße am Dienstagvormittag Zeugen aufgefallen sind. Hinweise erbeten unter Tel. 0931/457-1732.

Infos zur Vorbeugung und Tipps wie man sich schützen kann hier

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT