Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Der Hafensommer 2014

40 Nationen in 7 Jahren

Fast 1000 Gäste/Künstler aus nahezu 40 Nationen und 5 Kontinenten waren mittlerweile in den ersten sieben Jahren auf der Hafensommer-Bühne zu erleben! Geht auch im kommenden Sommer wieder mit auf große Reise und schippert mit um die Welt, diesmal von Oberammergau bis in den Indischen Ozean, über alle Genre- und Stilgrenzen hinweg, mit einer eklektischen Auswahl an Musik und Künstlern, die eine unverwechselbare Qualität präsentieren und somit die besondere Identität des Hafensommers ausmachen.

Suzanne Vega – mehr als nur „Tom’s Diner“

Suzanne Vega hat nach nach sieben Jahren ein neues Studio-Album veröffentlicht. Diese neuen Songs werden nun gemeinsam mit ihren Klassikern in den nächsten Monaten weltweit präsentiert. Eine der ausgewählten Stationen wird der Hafensommer Würzburg sein, wo Suzanne Vega am Dienstag, 29. Juli auftritt. Das Konzert beginnt bereits um 20 Uhr mit Maurizio Minardi.

Suzanne Vega ist nicht nur eine der weltweit bekanntesten Persönlichkeiten dieses Genres, sondern auch eine der wenigen, die sich seit Jahrzehnten permanent weiterentwickelt, wunderbare Songs mit hintergründigen Texten komponiert und dabei das Talent hat, Melodien zu schaffen, die gleichzeitig einzigartig und unvergänglich zu sein scheinen.

Maurizio Minardi

Der in London residierende italienische Komponist, Akkordeonist und Pianist Maurizio Minardi veröffentlichte im letzten Jahr schon sein neuntes Studioalbum. Die eklektische Musik des Albums hat die Qualitäten eines Soundtracks und steht in der Tradition von Komponisten wie Nino Rota, Yann Tiersen, René Aubry, Michael Nyman, Ennio Morricone und dem Esbjörn Svensson Trio. Minardi, der in Bologna Piano, Orgel, Komposition und Musikwissenschaft studiert hat, ist bisher mit den unterschiedlichsten Projekten in Erscheinung getreten. Neben den eigenen Projekten tritt Minardi auch mit anderen bekannten Musikern auf, wie Carmen Souza, Paolo Fresu, Enrico Rava, der Royal Shakespeare Company unter anderem und war und ist in etlichen renommierten Konzerthäusern, Venues und Festivals zu hören.

Tickets Hafensommer

Tickets gibt’s bei der Tourist-Information im Falkenhaus am Markt, Tel.:0931/37-2398
Mo – Fr 10.00 – 18.00 Uhr; Sa, So und Feiertag 10.00 – 14.00 Uhr. Online-Tickets:
 www.adticket.de/Hafensommer-Wurzburg.html (VVK zzgl. 10 % Vorverkaufsgebühr und 1,20 € Systemgebühr). Mehr Informationen unter www.hafensommer-wuerzburg.de.

Die Veranstaltungen im Überblick

Freitag, 25. Juli
Eröffnung: Sparda-Bank Classic Night

Samstag, 26. Juli, 20.30 Uhr
Konzert: Jan Josef Liefers: Radio Doria – Die freie Stimme der Schlaflosigkeit (Deutschland)

Sonntag, 27. Juli, 20.30 Uhr
Konzert: Lenine & Martin Fondse Orchestra: The Bridge (Brasilien/Niederlande …)

Montag, 28. Juli, 20.30 Uhr
Konzert: Taksim Trio (Türkei)

Dienstag, 29. Juli, 20.00 Uhr
Konzert (+ Support): Suzanne Vega (USA)

Mittwoch, 30. Juli, 20.00 Uhr
Doppelkonzert: Melissa Laveaux (Haiti/Kanada/Frankreich), Judith Holofernes (Deutschland)

Donnerstag, 31. Juli, 20.00 Uhr
Konzert (+ Support): Agnes Obel (Dänemark), Support: Feral & Stray (Kanada)

Freitag, 1. August, 20.00 Uhr
Doppelkonzert: Gabby Young & Other Animals (Großbritannien)

Samstag, 2. August, 20.00 Uhr
Konzert (+ Support): Bachar Khalifé / Pascal Schumacher / Francesco Tristano (Luxemburg)

Sonntag, 3. August, 20.00 Uhr
Doppelkonzert: Joe Bel (Frankreich)

Montag, 4. August,
Doppelkonzert: Siyou’n’Hell (Siyou Ngnoubamdjum meets Hellmut Hattler), (Kamerun/Deutschland)

Dienstag, 5. August, 20.00 Uhr
Doppelkonzert: Kofelgschroa (Deutschland), Micha Acher’s Alien Ensemble (Deutschland)

Mittwoch, 6. August, 20.00 Uhr
Doppelkonzert: Andreas Martin Hofmeir / Guto Brinholi (Deutschland/Brasilien)

Donnerstag, 7. August, 20.00 Uhr
Konzert (+ Support): Bombino (Niger)

Freitag, 8. August, 20.30 Uhr
Konzert: Hypnotic Brass Ensemble (USA)

Samstag, 9. August, 20.30 Uhr
Konzert: Helge Schneider (Deutschland)

Sonntag, 10. August, 20.00 Uhr
Abschlusskonzert / Finale: TBA

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT