Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Infos rund ums Kiliani

Festbieranstich vorverlegt – Deutschlandspiel wird übertragen

Die „fünfte Jahreszeit“, das Kiliani-Volksfest, beginnt für die Würzburger in diesem Jahr am Freitag, den 4 Juli. Auf der Talavera gibt es anschließend 17 Tage Jubel, Trubel, Heiterkeit für die ganze Region!

Der Festplatz eröffnet um ca. 15 Uhr mit insgesamt 75 Fahr-, Belustigungs- und Imbissgeschäften, dem Kiliani-Festzelt der Würzburger Hofbräu und Müllers Almhütte. Um 17 Uhr erfolgt der traditionelle Festbieranstich durch Herrn Oberbürgermeister Christian Schuchardt im Kiliani-Festzelt (Vorverlegung wegen des WM-Spiels). Das Deutschland-Spiel der WM am Freitag wird im Festzelt mit Ton auf etwa 20 Bildschirmen übertragen.

„Die Nacht der 1.000 Lichter“

Abends um 22.30 Uhr wird auf den Mainwiesen beim Festplatz das Eröffnungsfeuerwerk gezündet. Unter dem Motto „Die Nacht der 1.000 Lichter“ gibt es zusätzlich knallbunte Knicklichter, die an die Besucher verschenkt werden.

Am Samstag, 5. Juli 2014, startet der Kiliani-Trachtenfestzug um 12.30 Uhr an der Residenz /Oeggtor mit insgesamt 2.000 Teilnehmern aus 60 Trachten- und Musikgruppen, eine Mischung farbenfroher Trachten und Folklore. Der Festzug folgt der Route durch die Innenstadt: Theaterstraße- Juliuspromenade- Schönbornstraße- Domstraße – Alte Mainbrücke – Dreikronenstraße – Festplatz Talavera.

Auch zwei festlich geschmückte Festkutschen mit den Repräsentanten der Stadt, der Kirche und dem Festwirt sowie ein Brauereigespann der Würzburger Hofbräu begleiten den Festzug.

Wenn Eure Freunde noch kein Kiliani-Outfit haben, dann nominiert sie in unserem Gewinnspiel und mit etwas Glück gewinnen sie eine Tracht im Wert von 200 € vom Trachtenhof Nübler.

Der Kiliani Hit 2014

Michael Goetzke präsentiert Sky Fall – 80 Meter freier Fall! Der größte, reisende „Frei-Fall-Turm der Welt!“. Das Kiliani-Organisationsteam war so mutig und testete den Skyfall auf dem Münchner Oktoberfest 2013 bei dessen deutschlandweiter Premiere und befand es für „saugut“, woraufhin Michael Goetzke, der in Würzburg bereits in den vergangenen zwei Kilianis mit dem „Rocket“ und dem „Star Flyer“ beglückte, gleich mal für 2014 „festgenagelt und gebucht“ wurde.

Michael Goetzke bietet mit seinem funkelnagelneuen „Sky Fall“ aus der Wiener Karussellschmiede Funtime den Unterfranken das atemberaubende Erlebnis eines freien Falls über rund 75 Meter. Nach einer Aufwärtsfahrt auf rund 80 Metern Höhe dürfen bis zu 24 Fluggäste kurz die Aussicht auf das Würzburger Panorama und die Weinberge genießen. Die Spannung steigt bis zum Äußersten! Unglaublich, wie klein alles wirkt, selbst das Riesenrad liegt unter uns: Man entdeckt ständig Neues und guckt und guckt, doch dann:

Der Absturz ins Bodenlose beginnt! Berührungslose Magnetbremsen fangen die Gondel sanft wieder ein, die über hydraulische Endpuffer zum Stehen kommt. So etwas in der Höhe gab es schon in Funparks, aber noch nie bei einem transportablen Free Fall Tower. Es ist wirklich erstaunlich, wie sanft die Bremse wirkt: punktgenaue Landung. Noch ein paar Details für Fans: Die reine Fallhöhe beträgt rund 75 Meter, die Rückwand im Helo Design stammt von Art Studio Bernhard aus Düsseldorf.

Öffnungszeiten

  • Montag bis Donnerstag: 14.00 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Freitag und Samstag: 14.00 Uhr bis 01.00 Uhr
  • Sonntag: 12.00 Uhr bis 24.00 Uhr
- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT