Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Zu Freunden nach Serbien unterwegs: Polizei greift 14-Jährigen Ausreißer auf

Mehr als 550 km Strecke

WÜRZBURG.Eine Strecke von mehr als 550 km legte ein 14-jähriger Niederländer zurück, bis Bundespolizisten den Ausreißer gestern Mittag im Würzburger Hauptbahnhof aufgriffen. Für den reiselustigen Jungen geht es nun zurück zu seiner Mutter nach Amsterdam.

Vermisst gemeldet

Der 14-Jährige war von Amsterdam aus mit Zügen bis nach Frankfurt am Main gereist. Auf der Strecke Frankfurt – Würzburg kontrollierte ein Zugbegleiter den Jungen. Weil er kein gültiges Ticket vorweisen konnte, überprüfte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Würzburg die Identität des vermeintlichen Schwarzfahrers und stellte dabei fest, dass die Mutter des 14-Jährigen ihren Sohn als vermisst gemeldet hatte. Die Beamten nahmen den Ausreißer in Gewahrsam und übergaben ihn an ein Jugendamt, welches seine Heimreise veranlassen wird. Das Ziel der Reise war Serbien, da der Jugendliche dort Freunde besuchen wollte.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT