Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Auch Unterstützer benötigen Unterstützung!

Förderverein der Bahnhofsmission will neue Sponsoren gewinnen

Spende von 15.000 Euro an Leiter der Bahnhofsmission übergeben
Mit neuem Image wendet sich der Förderverein an die Öffentlichkeit

Auch Unterstützer benötigen Unterstützung! So lautet eine neue Initiative des Fördervereins der Bahnhofsmission Würzburg e.V., die der Verein auf einer Pressekonferenz im Wappensaal des Würzburger Rathauses heute vorstellte. Damit will der Verein zusätzliche Spenden sammeln und die Träger der Bahnhofsmission, Caritas und Diakonie, bei der Finanzierung der Einrichtung entlasten. Die Arbeit zeigt erste Früchte: Helmut Fries, erster Vorsitzender des Fördervereins, übergab einen Scheck über 15.000 Euro an den Leiter der Bahnhofsmission Michael Lindner-Jung.

Neue Imagebroschüre

Mit einer 24-seitigen Imagebroschüre sowie Flyern appelliert der Förderverein an Würzburger Bürger, Stiftungen und Unternehmen, die soziale Einrichtung am Bahnhof mit Spenden zu unterstützen. Mit kurzen, informativen Texten, Daten und Fakten über die Bahnhofsmission und deren Mitarbeiter macht die Broschüre deutlich, dass die Einrichtung nicht nur ein Hort für Obdachlose und andere Menschen am Rande der Gesellschaft ist, sondern allen Bürgern in Notlagen offensteht.

365 Tage im Jahr geöffnet

„Die Arbeit der Würzburger Bahnhofsmission ist enorm wichtig. Sie ist die einzige nächtliche Anlaufstelle für Frauen in Notsituationen und die einzige Einrichtung, die an allen 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr geöffnet ist. Aktuell ist die Nachtschicht gefährdet, weil Personal und damit rund 50 Wochenstunden fehlen“, so der erste Vorsitzende Helmut Fries. „Wir rufen mit unserer neuen Broschüre gezielt Würzburger Unternehmen und Bürger auf, mit ihrer Spende die Arbeit der Bahnhofsmission zu unterstützen und langfristig zu sichern.“

Helfer in Blau: Bahnhofsmission Würzburg - Foto: Bahnhofsmission

55.000 Euro benötigt

Rund 55.000 Euro kostet die Gesellschafter allein die Finanzierung der Nachtschicht. Geld, das aus Sicht von Fries zumindest teilweise durch die Sponsorensuche des Fördervereins hereinkommen soll. Spenden kann jeder, der die Finanzierung nicht nur den kirchlichen Trägern überlassen und damit Engagement zeigen will.

Konto des Fördervereins bei der Liga Bank:
Förderverein Bahnhofsmission Würzburg e.V.
BIC: GENODEF1MO5 (BLZ 750 903 00)
IBAN: DE97 7509 0300 0003 0102 28 (Konto 301 02 28)

Kontakt:

Förderverein Bahnhofsmission e.V.
Wallgasse 3
97070 Würzburg
Fon: 0931 – 457 54 53
Fax: 0931 – 354 03 59
E-Mail: foerderverein.bm.wue@web.de
Website: www.bm-wuerzburg.de

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT