Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Moritz Haase ist nicht nur am Vertikaltuch ein Meister

Vom STRAMU an die Artistenschule nach Berlin

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte Moritz Haase schon im Alter von elf Jahren beim Straßenmusikfestival in Würzburg. Heute wird der 18-Jährige an der Staatlichen Artistenschule in Berlin professionell zum Luftakrobaten ausgebildet. Am Samstag, den 5. Juli 2014 performt er beim „Würzburg tanzt fantastisch„-Festival.

Der im beschaulichen Karlstadt am Main aufgewachsene Künstler wird bei beiden Events ein Highlight sein. Davon ist Peter Weber von DB Regio Franken, dem Medienpartner beider Veranstaltungen, überzeugt. Das Talent, das seit vier Jahren die renommierte Artistenschule in Berlin besucht, gehört nämlich schon jetzt zur Elite der Artisten in Deutschland.

Einer von zwölf

Die Schule ist nicht nur die einzige dieser Art, sondern bildet jedes Jahr nur maximal zwölf Akrobaten aus. Diese durchlaufen einen strengen Eignungstest und eine Aufnahmeprüfung. Neben der Ausbildung zum Artisten erlangen die Schüler ihr Abitur. Zehn Stunden am Tag, bestehend aus Training und Unterricht, sind keine Seltenheit, Samstagsunterricht die Regel.

Am Anfang war das Zirkuscamp

Zu der Leidenschaft, die Moritz nun zu seinem Beruf macht, kam er durch ein Zirkuscamp. Das Solo- und Partnertrapez, das Vertikaltuch und der von ihm kreierte sogenannte „Vorhang“ sind Schwerpunkte in seiner Ausbildung.
Tanz, Choreografie, Schauspiel und Ausdrucksfähigkeit gehören auch dazu.

Rectangle
topmobile2

Zu seinem künstlerischen Beruf sagt Moritz Haase Folgendes: „Sein Können auf der Bühne zu präsentieren, ist eine große Herausforderung: Die Basis ist eine gewisse Leistung. Aber drum herum muss die Inszenierung stimmen, der Künstler muss den Zuschauer mit auf eine Reise nehmen, an die er sich im Nachhinein noch erinnert.“

Premiere auf dem Straßenmusikfestival 

Der Karlstädter beherrscht verschiedene Genres der Artistik. Er ist außerdem Teil des Künstlernetzwerks Base Berlin. Der Tänzer und Artist spielte bereits in verschiedenen Shows z.B. im Wintergarten Varieté/Berlin oder im Tropical Islands/bei Berlin, er tourte schon durch Deutschland, die Schweiz und Frankreich, war u.a. bei Festivals in Straßburg und Zürich zu sehen und auch schon in Südamerika aktiv.

Im Herbst wird er in der Show „Soap“ in Australien spielen. Zahlreiche Nachwuchspreise hat er bereits eingeheimst. In Berlin ist er mittlerweile nicht nur als Akrobat, sondern auch als Tänzer und Model erfolgreich.

Er schneidert, näht und inszeniert Stücke

Eine weitere Leidenschaft begleitet ihn seit Jahren: das Schneidern. Eigene außergewöhnliche Kreationen und Kostüme entwirft und näht Moritz in seiner Freizeit, wobei er nicht schwerwiegend zwischen Kostüm und Alltagskleidung differenziert. Doch damit nicht genug: Er probiert sich auch an ersten eigenen Inszenierungen. Kürzlich hat er mit seiner Bühnen-Collage „Le Plex“ erneut auch die Fachwelt überrascht.

Über einen Zeitungsartikel wurde die Deutsche Bahn auf Moritz aufmerksam. Es gab ein erstes Gespräch. Die Chemie stimmte. Seit einigen Monaten unterstützt die Mainfrankenbahn den Künstler nun.

Alleinstellungsmerkmal erreicht 

Peter Weber, zuständig für das Marketing der „Mainfrankenbahn“ und den „Main-Spessart-Express“ erklärt: „Wir sind immer auf der Suche nach Außergewöhnlichem und Besonderem, damit erreichen wir ein Alleinstellungsmerkmal und werden, trotz schmalen Budgets, wahrgenommen und erhalten so das Optimum für unsere eingesetzten Mittel.“

Zusammenarbeit mit Dancefloor Destruction Crew

So kam vor circa drei Jahren auch die Zusammenarbeit mit den Schweinfurter Breakdancern der Dancefloor Destruction Crew zu Stande, mit denen das Unternehmen über Unterfranken hinaus medienwirksam seine Marken (Mainfrankenbahn, Main-Spessart-Express) und Produkte (Bayern-Ticket) platzieren und ein positives Image schaffen konnte.

Terminübersicht 

05.07.14: „Würzburg tanzt…fantastisch“ im Heizkraftwerk: Einsatz am Vertikaltuch
Infos unter: www.tanztisch-wuerzburg.de

Rectangle2
topmobile3

08.07.14: „Fashion Week“ in Berlin: Einsatz am Trapez und als Tänzer
Infos unter: www.fashion-week-berlin.com/de

Weitere Auftritte in der Region sind in Vorbereitung.

Banner 2 Topmobile