Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Störungen an Trafostationen führen zu Stromausfall

Zwei Störungsfälle

In der Nacht auf den heutigen Mittwoch kam es um 23.37 Uhr und 23.43 Uhr zu zwei voneinander unabhängigen Störungsfällen bei der Stromversorgung. Betroffen waren Trafostationen entlang der Gattingerstraße, Nürnberger Straße, Schweinfurter Straße und Grombühlstraße.

Die erste Störungsstelle lag in einer Trafostation in der Gattingerstraße. Ausgelöst durch einen Kurzschluss wurde die Schaltanlage der Station zerstört.

Notkabel im Einsatz 

Eine zweite Störungsstelle trat im Bereich der Josef-Schneider-Straße (Frauenklinik) auf. Grund hierfür war ein Kabeldefekt. Dadurch waren anfangs 22 Trafostationen ausgefallen. Nach kurzer Zeit konnten fünf der Stationen wieder ans Netz gehen. Um die restlichen Trafostationen wieder zu versorgen wurde noch in der Nacht ein Notkabel zum Einsatz gebracht. Damit waren auch die übrigen Trafostationen gegen 03.45 Uhr wieder versorgt.

Alle verfügbaren Kräfte im Einsatz

Momentan sind alle verfügbaren Kräfte im Einsatz, um die Störungen zu beheben. Neben dem Austausch der Schaltanlage und der in Mitleidenschaft gezogenen Kabel in der Gattingerstraße muss in der Josef-Schneider-Straße das defekte Kabel freigelegt und repariert werden. Für die Dauer der Reparaturarbeiten ist die Gattingerstraße gesperrt, da hier das Notkabel im Fahrbahnbereich verlegt werden musste und nicht überfahren werden darf. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis in die Abendstunden andauern.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT