Skip to content
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

1,6 Promille Atemalkohol: Pkw-Fahrer verursacht Unfall auf der A81

Unfall auf A81

KIST. Auf der A81 Richtungsfahrbahn Würzburg, ereignete sich am frühen Freitagabend ein Auffahrunfall, mit strafrechtlichen Folgen.

 

Stauende nicht wahrgenommen

Ein 36jähriger Thüringer übersah mit seinem Ford-Ka das Stauende und prallte auf das Heck einer Mercedes C-Klasse. Die eingesetzte Streifenbesatzung merkte schnell, dass der Unfallverursacher nach Alkohol roch. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der Alkomat zeigte einen Wert von 1,6 Promille an.

Mehrere Flaschen Wein und Bier

Im Auto des Thüringers fanden die Beamten noch mehrere Flaschen Bier und Wein. Eine angetrunkene Weinflasche lag noch im Beifahrerfußraum. Der alkoholisierte Unfallverursacher musste die Polizei auf die Wache begleiten und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Es entstand durch Glück nur Sachschaden in Höhe von ca. 6000.- EUR. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt.

Für den 36jährigen Pkw-Fahrer ist damit für längere Zeit schluss mit seiner Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen. Den Autofahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen „Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol“ und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis.

 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT